SuS Stadtlohn verstärkt sich

Fußball-Oberliga: SuS Stadtlohn

Während sich die Mannschaft in den Winter verabschiedet hat, um sich für den Abstiegskampf in der Oberliga zu rüsten, bastelt die sportliche Leitung des SuS Stadtlohn intensiv weiter an der Zukunft.

STADTLOHN

, 20.12.2016, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jonas Schmidt (r.), im Bild mit SuS-Sportchef Markus Plate, verstärkt ab sofort die Offensive.

Jonas Schmidt (r.), im Bild mit SuS-Sportchef Markus Plate, verstärkt ab sofort die Offensive.

Nach den Leistungsträgern Mario Worms und Niklas Hilgemann kann nun weiter Vollzug gemeldet werden. Jonas Schmidt wird mit sofortiger Wirkung den SuS-Offensivbereich verstärken. Der 29-Jährige wechselte im Sommer vom Oberligaabsteiger SV Zweckel zum SC Hassel. Dort wurde Schmidt durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. Auf sich aufmerksam gemacht hatte er die Stadtlohner in der Saison 2014/15, als er Zweckel mit vier Treffern zum 5:1-Erfolg über den SuS schoss.

Baustein gesetzt

„Wir schauen, wie wir den Kader für die Rückserie weiterentwickeln können. Er ist definitiv zu eng für den Kraftakt, der uns bevorsteht“, freut sich der sportliche Leiter Markus Plate, einen ersten wichtigen Baustein gesetzt haben zu können. Parallel wird das Gesicht des Kaders ab dem 1. Juli geschärft – und das ligaunabhängig. Nach Hilgemann und Worms hat mit Justus Jaegers nun eine dritte Identifikationsfigur seinen Vertrag verlängert. Der Stadtlohner hat sich im zweiten Seniorenjahr als feste Größe etabliert.

Vier Nachwuchskräfte

In Jaegers Fußstapfen können vier eigene Nachwuchsakteure treten. Stephan Hartmann, Jannik Buning, Maximilian Rhein und Tobias Grothe werden von der Westfalenliga-U19 in den Oberligakader aufrücken. „Das ist der Weg, den wir weitergehen werden. Eine große Rolle spielt dabei die Verzahnung und Durchlässigkeit zur Reserve und zur Jugend“, so Plate.

Erster externer Neuzugang ist Tobias Hüwe. Die 25-jährige Offensivkraft spielt beim Landesligisten DJK Eintracht Coesfeld und hat seine gesamte Karriere bei der DJK mit Mario Worms bestritten. „Tobias will den Sprung schaffen. Er wird unserem Spiel vor allem Dynamik und Geschwindigkeit verleihen“, so Plate.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt