SuS Stadtlohn zurück in der Erfolgsspur

Tischtennis-Landesliga

Mit einem in der Höhe überraschenden 9:4-Erfolg über Westfalia Kinderhaus kehrte Tischtennis-Landesligist SuS Stadtlohn nach drei sieglosen Partien zurück in die Erfolgsspur.

Stadtlohn

11.11.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS Stadtlohn zurück in der Erfolgsspur

Dieter MiddelickKampshoff (A) © Raphael Kampshoff

„Heute hatten wir das nötige Quäntchen Glück, sodass die knappen Spiele an uns gegangen sind. Es war wie in Warendorf, nur dieses Mal zu unseren Gunsten“, wusste Dieter Middelick den Erfolg richtig einzuordnen.

Zwar verlor zu Beginn das Spitzendoppel Buderus/Hogelucht-Schücker in fünf Sätzen, doch mit dem Gewinn der Doppel durch Valtwies/Middelick und Barthus/Kropp glückte dem SuS eine 2:1-Führung. Während Till Buderus seinen Kontrahenten nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 3:2 niederringen konnte, behielt Reinhard Valtwies mit 3:0 gegen den Spitzenspieler der Gäste die Oberhand. Klaus Hogelucht-Schücker bereitete mit seinem Viersatzerfolg die 5:1-Führung vor. Dieter Middelick schien bei einem 0:2 Satzrückstand auf verlorenem Posten, er drehte die Partie dann noch zum 3:2 .

Buderus und Valtwies legen nach

Der Gast verkürzte durch Erfolge gegen Jan Barthus und Manfred Kropp auf 3:6, doch Till Buderus und Reinhard Valtwies stellten den alten Abstand wieder her. Buderus blieb in einem Fünfsatzspiel erfolgreich, während der Gegner von Valtwies mit dessen Spielweise nichts anfangen konnte. Hogelucht-Schücker musste seinen Gegner noch zum 4:8 gratulieren, doch das war nach dem Viersatzerfolg von Middelick nur Ergebniskosmetik.

„Durch diesen Erfolg haben wir unsere Mittelfeldposition gefestigt. Nun ist es wichtig gegen die Tabellenkeller Burgsteinfurt und Rheine in den nächsten 14 Tagen zu punkten“, sieht Dieter Middelick sein Team im Soll.

SuS Stadtlohn - Westf. Kinderhaus 9:4
SuS: Buderus/Hogelucht-Schücker, Valtwies/Middelick(1), Barthus/Kropp(1), Till Buderus(2), Reinhard Valtwies(2), Klaus Hogelucht-Schücker(1), Dieter Middelick(2), Jan Barthus, Manfred Kropp

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt