SV Heek kommt mit breiter Brust zum Pokalderby nach Ahle

Fußball-Kreispokal

Die erste Runde im Kreispokal eröffnen am Donnerstagabend der SC Ahle im Duell mit dem SV Heek sowie RW Nienborg, das den VfL Billerbeck empfängt. Die Vorfreude ist spürbar.

Heek

, 25.07.2019 / Lesedauer: 2 min
SV Heek kommt mit breiter Brust zum Pokalderby nach Ahle

Christopher Hölscher (l.) und der SV Heek gastieren zum Derby in Ahle. © Sascha Keirat

Genauso wie Ahles Spielertrainer Michael Haeske freut sich auch Rainer Hackenfort vom SV Heek auf das Pokalderby am Donnerstag, 19.15 Uhr, Wittenbergstraße.

Die Heeker haben in der bisherigen Vorbereitung schon ordentlich Selbstvertrauen gesammelt. Sämtliche Testspiele haben sie gewonnen, mit 2:1 gegen den ASC Schöppingen, mit 4:2 beim TuS Wüllen, mit 11:0 gegen die TG Almsick und zuletzt mit 6:1 gegen die Sportfreunde Graes. „Bisher bin ich bestens zufrieden“, sagt Hackenfort. „Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und alle wollen sich zeigen.“ Auch wenn sein Team im Duell beim SC Ahle klarer Favorit ist, werde sein Team die Aufgabe sehr ernst nehmen und alles daran setzen, die zweite Pokalrunde zu erreichen. Mit Kapitän Kai Epping (Urlaub) und dem verletzten Johannes Bendfeld fehlen dem HSV zwei Akteure.

Jetzt lesen

Mit Lennart Helling und Marius Freitag muss auch RW Nienborg vor dem Pokalduell mit Bezirksligist VfL Billerbeck (20 Uhr) auf zwei Akteure verzichten. Dass sein Team als B-Ligist Außenseiter ist, weiß Spielertrainer Rick Reekers. „Aber ich habe das Spiel auf keinen Fall schon abgehakt. Wir haben ein Heimspiel, es ist das erste Pflichtspiel und es wird heiß sein. Vielleicht können wir überraschen.“ Mit den bisherigen in der Vorbereitung – zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage in vier Testspielen – sei er zufrieden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt