SV Heek setzt sich 5:2 beim FC Ottenstein durch

FUSSBALL

Zweites Freundschaftsspiel des Bezirksliga-Aufsteigers im Rahmen der Vorbereitungen auf die neue Saison 2020/21.

Ahaus

, 26.07.2020, 16:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der zweifacher Heeker Torschütze Jonas Bomkamp verliert in dieser Szene das Luftduell mit dem Ottensteiner Torhüter Husni Zein.

Der zweifacher Heeker Torschütze Jonas Bomkamp verliert in dieser Szene das Luftduell mit dem Ottensteiner Torhüter Husni Zein. © Johannes Kratz

Der SV Heek hat auch sein zweites Testspiel klar für sich entschieden. Am Samstagnachmittag setzte sich die Elf von Trainer Rainer Hackenfort mit 5:2 beim A-Ligisten FC Ottenstein durch. Der HSV-Trainer war zufrieden. „Wir haben uns gut bewegt und am Ende auch verdient gewonnen. Es war ja erst unser zweiter Test nach der Pause. Da kann noch nicht alles optimal laufen.“

Der Ottensteiner Trainer Thomas Gerwing hatte eine Partie mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten gesehen. „Das war für mich eine erkenntnisreiche Begegnung. Vor der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe. In Halbzeit zwei haben wir einige Wechsel vorgenommen, dadurch haben wir unsere Struktur nicht mehr so wie vorher halten können. Das Spiel war aber auch erst unser Start in die Vorbereitung.“

Führung nach einer Ecke

Zu Beginn tat sich auf beiden Seiten nicht viel. Der FC Ottenstein beschränkte sich auf eine geordnete Defensive und setzte im Angriff auf schelle Vorstöße. Die Heeker Kicker hielten den Ball in den eigenen Reihen, und suchten Ballverluste zu vermeiden. Die 1:0-Führung für Heek fiel nach einem Standard in Minute 13. Ein Freistoß an der Strafraumkante wurde zur Ecke abgewehrt. Phil Sundermann brachte den Ball hoch vor das Tor und Robin Kersting setzte das Spielgerät mit dem Hinterkopf ins linke Toreck. Nur zehn Minuten später erhöhten die Gäste mit einem schnell vorgetragenen Angriff über rechts auf 2:0. Sundermann brachte die Lederkugel flach und scharf in die Mitte. Matteo Schultewolter war mitgelaufen und drückte den Ball ins Netz. Bei diesem Stand ging es in die Pause.

Jonas Bomkamp sorgte zu Beginn des zweiten Durchgangs mit seinem beiden Toren (51.; 57.) für einen 4:0-Vorsprung der Gäste. Danach traf der FC Ottenstein. Jan-Hendrik Gesing markierte das 1:4 (60.) und Nikolas Dönnebrink setzte einen Elfmeter zum 2:4 ins Netz (66.). Luka Kösters machte dann mit seinem Tor zum 5:2 alles klar.

FC Ottenstein - SV Heek 2:5

FC Ottenstein: Zein – N. Lünterbusch, Nolte, Schücker (46. Gesing), Terbrack, Berthues (46. Vortkamp), Schnell (30. M. Lünterbusch), Dönnebrink, Kahla, Vennemann, J. Lünterbusch – SV Heek: Reinders – Sundermann, Blömer, Schabbing, Bomkamp, Kersting, Klein, Kippelt, Bömer, Schultewolter, Olthuis (46. Kösters)

Tore: 0:1 Kersting (13.); 0:2 Schultewolter (23.); 0:3 Bomkamp (51.), 0:4 Bomkamp,(57.); 1:4 Gesing (60.); 2:4 Dönnebrink (66., Elfmeter), 2:5 Kösters (75.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt