Anzeige


Tabea Christ ist Deutsche U20-Meisterin

Leichtathletik: Sieg im Weitsprung

Nicht weniger als der erste Platz war ihr Ziel. Und dieses erreichte die Stadtlohnerin Tabea Christ am Samstagabend bei der Deutschen U20-Meisterschaft in Ulm. Im Weitsprungwettbewerb schnappte sich die 19-Jährige mit einem Satz auf 6,30 Meter ihren ersten nationalen Titel.

STADTLOHN

, 05.08.2017, 19:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tabea Christ ist Deutsche U20-Meisterin

Deutsche Meisterin wurde Tabea Christ am Samstagabend.

Tabea Christ, aktuelle Vize-Europameisterin in ihrer Altersklasse, war als Favoritin ins nationale Finale gestartet. Und diese Rolle erfüllte sie im Finale der besten zehn deutschen U20-Weitspringerinnen auch. In ihrem fünften Versuch landete die für den SC Preußen Münster startende Athletin ihr Topergebnis an diesem Abend von 6,30 Metern. Allerdings hätten auch die zwei Versuche, die sie bei 6,28 Metern in den Sand brachte, zum Sieg gereicht. Die Zweitplatzierte, Merle Homeier vom VfL Bückeburg, kam nicht über eine Weite von 6,23 Metern hinaus. Noch mal zehn Zentimeter dahinter landete die Drittplatzierte, Lea Halmans vom SV Sonsbeck.

Jetzt lesen

Für Tabea Christ, bis zum Vorjahr beim SuS Stadtlohn, war das der erste Titelgewinn in dieser Dimension. 2015 in der U18 und ein Jahr später in der U20 war sie jeweils mit Bronze von der Deutschen Meisterschaft zurückgekehrt. In diesem Jahr holte sie bereits Platz drei bei U23-DM sowie den Vizetitel bei der U20-EM mit ihrer aktuellen Bestweite von 6,41 Metern.

Lesen Sie jetzt