Anzeige


Tabea Christ springt Richtung WM-Finale

Leichtathletik: U 18-Weltmeisterschaften

Tabea Christ, Athletin des SuS Stadtlohn, hat sich kurz vor ihrem Start bei der U 18-Weltmeisterschaft im kolumbianischen Cali am heutigen Samstag noch einmal in der Heimat gemeldet. Um 18.50 Uhr deutscher Zeit heißt es Daumen drücken für die junge Stadtlohnerin, wenn sie in der Qualifikation im Weitsprung an den Start geht.

STADTLOHN

18.07.2015, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tabea Christ springt Richtung WM-Finale

Tabea Christ hat sich bereits ein Bild vom Wettkampfort, dem Stadion in Cali, gemacht

Wie der internationale Leichtathletikverband IAAF verlauten ließ, handelt es sich bei dieser Weltmeisterschaft um die größte Leichtathletikveranstaltung, die je in Südamerika stattgefunden hat. Insgesamt 1424 Athleten aus 156 Ländern wurden gemeldet, darunter 40 Nachwuchstalente aus Deutschland.

Nach zwei Wettkampftagen kann der Deutsche Leichtathletik-Verband mit den erbrachten Leistungen zufrieden. Mehrere Athleten schafften den Einzug ins Finale und Team Deutschland errang bisher zwei Goldmedaillen: Der Mainzer Zehnkämpfer Niklas Kaul holte nicht nur Gold für Deutschland, sondern stellte mit 8002 Punkten auch noch einen neuen Rekord in seiner Altersklasse auf. Julia Ritter aus Oberraden (Bergkamen) holte im Kugelstoßen mit 18,53 Metern ebenfalls Gold. Noch stehen weitere Entscheidungen aus. Zurzeit liegt Deutschland im Medaillenspiegel gemeinsam mit Japan auf Rang zwei. Es führt die USA.

Keine Live-Übertragung

Tabea Christ nutzte die vergangene Woche weiterhin, um sich auf ihren Qualifikationswettkampf vorzubereiten. Hierzu steht ein extra Trainingsgelände zu Verfügung. „Im Moment bin ich noch ganz locker. Die Aufregung kommt meistens erst, wenn es auch losgeht“, ließ uns Tabea wissen. Ihre trainingsfreie Zeit nutzte sie, um sich gemeinsam mit anderen aus der deutschen Delegation die spannenden Wettbewerbe anzusehen.

Leider wird der Weitsprung-Wettbewerb weder live im Fernsehen noch im Internet übertragen. Lediglich ein Live-Ticker wird vom Veranstalter IAAF angeboten. Sollte Tabea sich für das Finale qualifizieren, wird die Leichtathletikabteilung des SuS Stadtlohn darüber kurzfristig auf Facebook informieren.

Lesen Sie jetzt