Tabellenspitze im Auswärtsspiel verteidigen

Eintracht Ahaus

Eintracht Ahaus hat in der Landesliga Staffel vier nach der 1:2-Auftaktniederlage bei Viktoria Heiden sechs Spiele in Serie gewonnen und vor einer Woche mit dem 2:1-Heimerfolg über Westfalenliga-Absteiger SC Hassel einen erklärten Favoriten um die Meisterschaft die erste Saisonniederlage beigebracht.

AHAUS

07.10.2011, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jonas Bomkamp (r.) will mit der Eintracht einen positiven Jahresabschluss erleben.

Jonas Bomkamp (r.) will mit der Eintracht einen positiven Jahresabschluss erleben.

"Das war bislang das Highlight in der Saison. Wir haben uns den Sieg durch eine disziplinierte Mannschaftsleistung auch verdient. Jetzt werden wir damit leben müssen, dass uns die kommenden Gegner als Favoriten ansehen", sagt Co-Trainer Volker Schmidt, der die Partie von der Bank aus beobachten konnte.

Der nächste Gegner heißt SG Borken. Gegen diese Mannschaft haben die Eintracht-Fußballer in der vorletzten Spielzeit noch in der Bezirksliga 11 um Punkte gekickt. De Gastgeber sind zu Saisonbeginn als Bezirksligameister in die Spielklasse aufgestiegen und haben sich bislang recht gut aus der Affäre gezogen. In sieben Begegnungen haben die Borkener Fußballer elf Punkte eingefahren und sich damit in der Tabelle auf Rang sieben nach vorn geschoben. In den drei Heimspielen kamen die SG-Fußballer bislang zu einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage.

"Die SG Borken war immer ein schwer zu spielender Gegner", erinnert sich Schmidt. "Wir wollen aber den Spitzenplatz so lange wie möglich verteidigen und das geht nur, wenn wir auf dem Platz unsrer Leistung zu 100 Prozent abrufen können. Darauf werden wir die Mannschaft im Abschlusstraining noch einmal ausdrücklich hinweisen." Verzichten muss die Eintracht Sonntag auf Daniel Tatti, der Einsatz von Moritz Uppenkamp ist fraglich.

 

jok

 

Lesen Sie jetzt