Thesing trifft zwei Mal

Vreden/Kreis Den ersten Heimsieg hat der ASV Ellewick am gestrigen Sonntag eingefahren: Gegen den Aufsteiger VfL Senden setzte sich der ASV am Ende verdient mit 3:1 durch

30.09.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der ASV zeigte sich in den ersten 45 Minuten gut erholt von die 1:6-Pokalschlappe am Mittwoch. Die Elf von Trainer Frank Rohmann bot ein gutes Spiel und erarbeitete sich gegen den VfL Senden einige Torchancen. Bis zur Pause fiel aber nur ein einziger Treffer und den erzielte Torjäger Stefan Thesing in der 25. Spielminute. Er verwandelte eine weite und hohe Flanke in den Strafraum mit der Fußspitze zum 1:0. Bei diesem Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängte der VfL aus Senden auf den Ausgleich. Der Aufsteiger hatte in Roman Danneker und Kamilos Jeyanthira seine besten Kräfte auf dem Platz und kam mehrfach gefährlich vor das ASV-Tor. Die erste Großchance im zweiten Durchgang hatten danach die Gastgeber bei einem Flugkopfball von Thesing, der nur knapp das Ziel verfehlte. In der 52. Minite schaffte dann Dominik Sahlmer auf Zuspiel von Thesing aus spitzem Winkel das 2:0. Nur sechs Minuten später verkürzten die Gäste auf 2:1. Der eingewechselte Ilhamin Atalan gab ASV-Keeper Mario Florin mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz das Nachsehen. Danach war die Parte wieder offen. 15 Minuten vor dem Ende machte dann ASV-Torjäger Stefan Thesing mit einem Schuss von der Strafraumkante zum 3:1 alles klar. Dabei blieb es bis zum Schluss. jok

Die Partie zwischen dem FC Epe und Eintracht Ahaus ist den Regenfällen am Samstag zum Opfer gefallen. Auf dem Platz in Epe konnte nicht gespielt werden. Nachgeholt wir die Begegnung am kommenden Mittwoch. Der Anpfiff erfolgt schon um 13 Uhr. Die Ahauser Eintracht wird daher schon am heutigen Montag trainieren. jok

Lesen Sie jetzt