Tjard Erwig Deutscher Junioren-Vizemeister

Fahrrad-Trial

Im Rahmen der Berlin Finals fanden am Wochenende auch die Finals der Deutschen Meisterschaft im Fahrrad-Trial statt. Mit Tjard Erwig und Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn.

Stadtlohn

07.08.2019, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tjard Erwig Deutscher Junioren-Vizemeister

Deutscher Vizemeister: Tjard Erwig © Andreas Gester

Die beiden Stadtlohner hatten sich bereits im Juni in Potsdam für die 26 Zoll Junioren- und Elitefinals qualifiziert.

Besonders gut lief es für Tjard Erwig. Er fand von vornherein sehr gut in den Wettkampf und fuhr sehr konzentriert. In jeder Sektion sammelte er 30 oder 40 Punkte. Lediglich in der vorletzten Sektion passierte ihm ein Patzer, sodass er sich mit 10 Punkten zufriedengeben musste.

Letztendlich konnte er sich in einem spannenden Wettkampf vor Jan Salzmann und Tobias Nehler (beide ASC Melsungen) durchsetzen und musste sich nur dem amtierenden Junioren-Weltmeister Oliver Widmann vom MSC Marbach geschlagen geben.

Für Jannis Oing lief es in der ersten und dritten Sektion der ersten Runde hingegen nicht so rund, sodass er hier jeweils lediglich 20 Punkte erreichte. In der zweiten Runde fuhr er dann sehr souverän und konzentriert. Dies reichte dann allerdings nicht mehr, um seinen dritten Platz aus dem Halbfinale zu verteidigen. Der Stadtlohner fuhr mit lediglich 10 Punkten Rückstand auf Platz drei auf den vierten Rang.

Dennoch zog Jannis Oing eine positive Bilanz: „Es hat Spaß gemacht, vor so einem großen Publikum zu fahren. Die Berliner waren klasse und haben tolle Stimmung gemacht. Für den Trialsport als Randsportart war dieser Wettkampf im Rahmen der Finals in Berlin mit TV-Begleitung ein riesiger Schritt nach vorne.“

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Kreisliga A1

Nach über 30 Jahren im Trainergeschäft: „Doc“ Becking geht im Mai in den Fußball-Ruhestand