Tom Anschlag überzeugt

Judo in Stadtlohn

STADTLOHN In Münster fand ein Bezirkssichtungsturnier der Jugend U12 sowie das Bezirkssichtungsturnier der vierten Klassen statt. Das Judoteam Stadtlohn hatte fünf Nachwuchskämpfer gemeldet.

05.10.2009, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Der Nachwuchs des Judoteams Stadtlohn war in Münster erfolgreich am Start <p></p></p>

<p>Der Nachwuchs des Judoteams Stadtlohn war in Münster erfolgreich am Start <p></p></p>

Phil Tenostendarp startete in der größten Teilnehmerklasse, lag im ersten Kampf zunächst vorne, musste sich dann aber geschlagen geben. In der zweiten Begegnung konnte er mit Haltegriff überzeugen. Im Kampf um Platz drei verlor er und erreichte Platz fünf. Tom Anschlag ließ seinen Gegnern keine Chance. Er kämpfte souverän und gewann vorzeitig mit "Ippon". Auch im zweiten Kampf ließ er nichts "anbrennen" und landete auf Platz eins. Annalena Stapper hatte keinen guten Tag erwischt, sie konnte keinen Sieg erringen und erreichte Platz drei.

Milena Südhoff war gut in Form, sie gewann alle Kämpfe bis zum Finale, bevor sie sich dort einer starken Athletin durch Hebeltechnik geschlagen geben musste und erreichte den zweiten Rang.

Ronja Düesmann startete beim Bezirkssichtungsturnier der vierten Klassen und wusste dort zu überzeugen. Nach einer Niederlage zum Auftakt gewann sie die zweite Begegnung und erreichte Rang zwei.

Die Trainer Arseni Kurmaz und Bernd Gericks waren mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.

Lesen Sie jetzt