Trainingsstart in Vreden: Rob Reekers übergibt an Engin Yavuzaslan

mlzFußball

Wenn die SpVgg Vreden kommende Woche ins Training einsteigt, werden die Einheiten erst vom alten und dann vom neuen Coach geleitet. Rob Reekers sagt „Tschüss“, Engin Yavuzaslan „Hallo“.

Vreden

, 13.06.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwischen Abschied und Neustart bewegt sich die kommende Woche bei der SpVgg Vreden. Zunächst will sich Trainer Rob Reekers, der zur neuen Saison als Sportlicher Leiter zum FC Gütersloh wechselt, am Montag mit einer letzten Einheit von seiner Aufstiegsmannschaft verabschieden. Der Kader für die neue Saison soll dann am Mittwoch im ersten Training unter Neu-Coach Engin Yavuzaslan zusammenkommen.

Statt Sommerpause oder gar Mannschaftsfahrt geht es für die Spieler nun nach drei Monaten Zwangspause wieder auf den Trainingsplatz. Mit einem echten Vorbereitungsstart dürfte die Woche aber nur bedingt etwas zu tun haben. Wie erwähnt stehen Abschied und Kennenlernen im Vordergrund.

Jetzt lesen

Obwohl es derzeit noch keine festen Termine gibt, auf die SpVgg hintrainieren müsste, könnten sogar noch Spiele in der Saison 2019/20 anstehen. Der Kreisvorsitzende Willy Westphal bekräftige am Freitag vor dem Hintergrund der neuen Lockerungen für den Amateursport nochmals, dass er den Kreispokalwettbewerb, in dem die SpVgg im Halbfinale steht, gerne zu Ende führen würde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt