TuS Wüllen fliegt in Schöppingen aus dem Pokal, SuS siegt zweistellig

Fußball-Kreispokal

Beim A-Ligisten mussten die Wüllener die Segel streichen. Chancenlos waren die SF Graes gegen Stadtlohn, während D-Ligist TSV nur knapp gegen Oeding verlor. Dem SuS Legden reichte ein Tor.

Kreis

, 04.08.2019, 19:19 Uhr / Lesedauer: 3 min
TuS Wüllen fliegt in Schöppingen aus dem Pokal, SuS siegt zweistellig

Niklas Möller (M.) und der TuS Wüllen unterlagen in Schöppingen. © Angelika Hoof

In der zweiten Pokalrunde lieferten sich Schöppingen und Wüllen ein hitziges Duell, bei dem der Bezirksligist das Nachsehen hatte. Der SuS Stadtlohn zeigte sich in Graes gnadenlos und gewann mit 10:1. Nach dem Überraschungserfolg des TSV in der Vorwoche war gegen Oeding in der zweiten Runde Schluss. Legden siegte 1:0 gegen Seppenrade. SW Holtwick unterlag Ellewick erst im Elfmeterschießen mit 7:8.

ASC Schöppingen - TuS Wüllen 1:0
Der ASC versuchte, das Spiel gegen Wüllen mit einer angemessenen Zweikampfhärte für sich zu entscheiden. Der TuS fand kaum Mittel dagegen und zeigte sich besonders im Spielaufbau unkonzentriert. Der ASC spielte den Ball in der 23. Minute über links in die Mitte und schob den Ball in Person von Sven Leuermann zum 1:0 ins Tor. Der Bezirksligist versuchte noch einmal alles, doch Christopher Behrendt und Alexander Edel scheiterten jeweils an ASC-Torhüter Jens Kortüm. „Wir hatten heute ein schlechtes Passspiel, keinen guten Spielaufbau und haben uns wenige Chancen erspielt“, sah TuS-Trainer Uwe Stampfer als Ursachen für das Pokal-Aus.

SF Graes - SuS Stadtlohn 1:10
Beim B-Ligisten in Graes zeigten sich die Stadtlohner in Torlaune. Maximilian Rhein machte mit zwei Toren den Anfang (3./12.). Maximilian Wolf (13.) und Justus Jaegers (15.) legten nach. Trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstreffers durch Andreas Herking (17.) erhöhten Rhein (21.) und Wolf (42.) noch vor der Pause auf 6:1. In der zweiten Hälften trug sich erst Kevin Meise in die Torjägerliste ein (51.), dann schnürte Jaegers den Doppelpack (56.) und schließlich setzte Rhein mit zwei weiteren Toren den 10:1-Schlusspunkt.

TSV Ahaus - FC Oeding 1:2
Trotz des 2:1-Sieges war FC-Trainer Jeroen van der Veen nach dem Spiel beim D-Ligisten nicht zufrieden: „Das war heute kein gutes Spiel. Wir sind viel zu lässig mit den Chancen umgegangen und hätten deutlich höher gewinnen müssen.“ Für die Führung benötigte Oeding 35 Minuten. Guido Vierhaus traf per Foulelfmeter zum 1:0. Kurz nach der Pause legte Dennis Kamp nach einem Aussetzer des Heimtorhüters das 2:0 nach. In der 65. Minute kam der TSV per Foulelfmeter von Hüseyin Baltaci noch auf 1:2 heran.

SuS Legden - Fortuna Seppenrade 1:0
In Legden sahen die Zuschauer eine Partie auf Augenhöhe, die die Hausherren im Laufe des Spiels an sich rissen. Nach einer schwierigen ersten Hälfte kam der SuS zielstrebig aus der Kabine. Tarek El-Abdulah kam an den Ball und flankte Richtung Fabian Reers, der die Chance nutzte und das 1:0 erzielte. „Wir hätten noch ein, zwei Tore nachlegen können. Das müssen wir uns heute ankreiden“, kritisierte Coach Izzet Günes.

SW Holtwick - ASV Ellewick 7:8 n. E.
Der ASV lieferte sich in Holtwick einen Pokalkampf, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. Im regulären Spiel ging das Heimteam durch Moritz Wagner früh in Führung (6.). Die Antwort der Gäste folgte prompt durch Marius Abbing (8.). Der ASV drehte das Spiel noch vor der Pause auf ein 3:1 durch zwei Tore von Benedikt Terbrack (26./45.+1). In der zweiten Halbzeit ging den Roten etwas die Kraft aus, sodass sich SW durch die Tore von Oliver Abel (55.) und Tom Kuschel (72.) ein 3:3 erspielte. Das anschließende Elfmeterschießen endete dann 5:4 für den ASV Ellewick, weil Ellewicks Torhüter Daniel Schürmann einen Versuch parierte.

Jetzt lesen

Kreispokal, 2. Runde

SF Graes – SuS Stadtlohn 1:10
Tore: 0:1 Rhein (3.); 0:2 Rhein (12.); 0:3 Wolf (13.); 0:4 Jaegers (15.); 1:4 Herking (17.); 1:5 Rhein (21.); 1:6 Wolf (42.); 1:7 Meise (51.); 1:8 Jaegers (56.); 1:9 Rhein (64.), 1:10 Rhein (75., FE)

VfB Alstätte – TSG Dülmen 3:7
Tore:0:1 Aresu (12.); 0:2 Kock (22.); 1:2 H. Feldhaus (32.), 1:3 Kock (34.); 1:4 Tompa (38.); 2:4 Buss (40.); 2:5 Aresu (42.); 3:5 Elskamp (71.); 3:6 Aresu (85.); 3:7 Kock (87.)

ASC Schöppingen – TuS Wüllen 1:0
Tor: 1:0 Leuermann (23.)

TSV Ahaus – FC Oeding 1:2
Tore: 0:1 Vierhaus (35., FE); 0:2 Kamp (49.); 1:2 Baltaci (65., FE)

Union Wessum – Adler Buldern 3:1
Tore: 1:0 Witte (9.); 2:0 Witte (34.); 3:0 F. Rose (44.); 3:1 Frericks (70.).

VfL Billerbeck – Vorwärts Epe 2:0
Tore: 1:0 Möllering (73.); 2:0 Möllering (90.)

GW Lünten – FC Vreden 3:1
Tore: 0:1 B. Schröer (15.); 1:1 T. Resing (69.); 2:1 T. Resing (87.); 3:1 T. Resing (90.+2)

DJK Rödder – SpVgg Vreden 0:9
Tore: 0:1 Bolat (3.); 0:2 Schücker (5.); 0:3 Bolat (25.); 0:4 Hartmann (31.); 0:5 Korthals (36.); 0:6 Reekers (43.); 0:7 Niehuis (49.); 0:8 Bolat (54.); 0:9 Hartmann (80.)

SW Holtwick – ASV Ellewick 7:8 n.E.
Tore: 1:0 Wagner (6.); 1:1 Abbing (8.); 1:2 Terbrack (26.), 1:3 Terbrack (45.+1); 2:3 Abel (54.); 3:3 Kuschel (72.) – Elfmeter für Ellewick: Zwiers, Klein-Reesing, Abbing, Kurth, T. Röring – Torwart Schürmann hält den dritten Versuch von Holtwick

SG Coesfeld – TuRo Darfeld 1:0
Tor: 1:0 Jacobs (70.)

SV Gescher – FC Epe 2:3
Tore: 0:1 Hörst (15.); 1:1 Probst (60.); 2:1 Lanfer (62.); 2:2 Bruns (85.); 2:3 Wobbe (90.+1)

SuS Legden – Fortuna Seppenrade 1:0
Tor: 1:0 Reers (56.)

Freilose: Fortuna Gronau. SV Heek, Eintracht Ahaus, GW Nottuln

Achtelfinale: Do., 10. Oktober

SuS Stadtlohn - Eintracht Ahaus

SuS Legden - TSG Dülmen

ASC Schöppingen - FC Epe

Fortuna Gronau - SG Coesfeld

FC Oeding - SV Heek

Union Wessum - ASV Ellewick

VfL Billerbeck - SpVgg Vreden

GW Lünten - GW Nottuln

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Kreisliga A1

Nach über 30 Jahren im Trainergeschäft: „Doc“ Becking geht im Mai in den Fußball-Ruhestand