TuS Wüllen macht es zweistellig, auch Eintracht und Wessum in Runde zwei

Fußball-Kreispokal

Beim B-Ligisten in Eggerode stillte der TuS Wüllen seinen Torhunger. In die zweite Pokalrunde folgten den Wüllenern Eintracht Ahaus und Union Wessum, der FC Ottenstein ist ausgeschieden.

Ahaus

, 28.07.2019, 19:07 Uhr / Lesedauer: 4 min
TuS Wüllen macht es zweistellig, auch Eintracht und Wessum in Runde zwei

Maik Lünterbusch (l.) und der FC Ottenstein wehrten sich vergebens gegen die TSG Dülmen. © Raphael Kampshoff

So schlugen sich Eintracht, Union, TuS und FCO in der ersten Lokalrunde:

FCOttenstein - TSV Dülmen1:5
Als Bezirksligist Dülmen bereits in der fünften Minute seinen zweiten Treffer erzielte, sah es schlecht aus für die Ottensteiner. „Da war unser Plan komplett über den Haufen geworfen, danach haben uns dann aber gefunden“, so FC-Trainer Thomas Gerwing. Seine Elf kassierte noch das 0:3, ehe Nikolas Dönnebrink nach Pass von Marco Eing das 1:3 gelang. Nach der Pause hielt die Heimelf besser mit, kassierte aber nach einem Konter noch das 1:4.

SF Merfeld - Eintracht Ahaus 0:2
„Der Sieg geht in Ordnung, hätte aber deutlicher ausfallen können“, kommentierte Ahaus-Coach Frank Wegener. Seine Mannschaft erzielte im Gastspiel beim Bezirksligisten beide Treffer im ersten Durchgang, zunächst durch Chris Ransmann per Elfmeter nach Foul an René Böing (20.), dann durch Lennart Varwick nach Querpass von Maximilian Hinkelmann (26.). In Runde zwei hat die Eintracht ein Freilos.

SV Eggerode - TuS Wüllen 0:11
Nichts anbrennen ließen die Wüllener bei ihrem Kantersieg, schon zur Pause führten sie 4:0. „Nach dem 2:0 haben wir zwar einen Gang runtergeschaltet, hinten raus aber die Tore sauber rausgespielt“, fasste TuS-Trainer Uwe Stampfer zusammen. Für seine elf traf fünfmal Christopher Christopher Behrendt, zum Schluss sogar mit einem Hattrick. Zwei Treffer erzielte Felix Hemling, je einen Christian Theuring, Luca Böwing sowie Keeper Hendrik Vortkamp per Foulelfmeter.

A. Appelhülsen - Wessum 2:5
Beim B-Ligisten in Nottuln deutete sich kurz eine Überraschung an, als die Wessumer mit 0:2 in Rückstand gerieten (11., 43.). Doch kurz vor der Pause gelang Max Benölken mit einem schönen Abschluss der Anschluss (45.). „Das Tor war für uns der Öffner, um eine deutlich bessere zweite Halbzeit zu spielen“, so Union-Trainer Jan Temme. Sein Team war dann klar besser und legte noch vier Treffer durch Alexander Böcker, Nils Temme, Frank Rose und Jan-Bernd Seggewiß nach.

Jetzt lesen

Kreispokal 2019/20

1. Runde Sonntag, 28. Juli

Spiel 01: DJK Stadtlohn – SuS Stadtlohn 1:4
Tore: 0:1 Sparwel (3.); 0:2 Vreven (29.); 1:2 Severt (32.); 1:3 Thentie (48.); 1:4 Meise (54.)

Spiel 02: W. Osterwick – VfB Alstätte 3:5 nE.
Tore: 0:1 J. Terhaar (4.); 1:1 Lammers (30.); 2:1 Eggemann (49.); 2:2 H. Feldhaus (86.). – Im Elfmeterschießen treffen für den VfB: J. Feldhaus, H. Feldhaus, Busch – für Osterwick trifft Mevenkamp

Spiel 03: SV Eggerode – TuS Wüllen 0:11
Tore: 0:1 Hemling (5.); 0:2 Hemling (14.); 0:3 Behrendt (37.); 0:4 Schneider (43.); 0:5 Beherendt (47.); 0:6 C. Theuring (56.); 0:7 H. Vortkamp (69.; Elfmeter), 0:8 Böwing (72.); 0:9 Behrendt (75.); 0:10 Behrendt (77.); 0:11 Behrendt (81.)

Spiel 04: SG Gronau – Fortuna Gronau 0:4
Tore: 0:1 Bösel (33.); 0:2 Bösel (85.; Elfmeter); 0:3 Bösel (88.); 0:4 Buning (90.+1)

Spiel 05: SF Ammeloe - TSV Ahaus 0:1
Tor: 0:1 P. Kadrijaj (45.)

Spiel 06: Arm. Appelhülsen – U. Wessum 2:5
Tore: 1:0 Pauer (11.); 2:0 Beughold (43.); 2:1 Benölken (45.); 2:2 Böcker (49.); 2:3 N. Temme (65.); 2:4 F. Rose (70.); 2:5 Tenhumberg (83.)

Spiel 07: RW Nienborg – VfL Billerbeck 1:5
Tore: 0:1 Holtmann (10.);0:2 Holtmann (19.); 0:3 Kuhlage (47.); 0:4 Majewski (53.); 1:4 Reekers (73.); 1:5 Leimkühler (87.).

Spiel 08: Borussia Darup – GW Nottuln 0:4
Tore: 0:1 Krasniqi (5.); 0:2 Hesker (19.); 0:3 Ahrens (52.); 0:4 Hesker (63.)

Spiel 09: Vorw. Hiddingsel – GW Lünten 2:5
Tore: 0:1 Walterbusch (12.; Eigentor); 1:1 Lammers (29.); 1:2 Stratmann (40.); 1:3 Stratmann (45.; Elfmeter); 2:3 Tangermann (51.); 2:4 C. Hilbring (68.); 2:5 Resing (79.)

Spiel 10: U. Lüdinghausen – SpVgg Vreden 0:6
Tore: 0:1 Bolalt (17.; Elfmeter), 0:2 Volchkov (28.); 0:3 Bolat (29.); 0:4 Worms (34.; Elfmeter); 0:5 Beverborg (41.); 0:6 Bolat (62.)

Spiel 11: SW Beerlage – SW Holtwick 1:5
Tore: 0:1 Klöppert (19.); 1:1 Lütke Enking (32.); 1:2 Kohler (37.); 1:3 Kühlkamp (44.); 1:4 Lütke Enking (82.; Eigentor); 1:5 Höink (85.)

Spiel 12: SC Ahle – SV Heek 0:7
Tore: 0:1 Hackenfort (3.); 0:2 Bomkamp (37.); 0:3 Hackenfort (45.); 0:4 Klein (58.); 0:5 Schultewolter (72.); 0:6 Schultewolter (76.; FE); 0:7 Wenninghoff (84.)

Spiel 13: SC Südlohn – SG Coesfeld 06 2:4
Tore: 1:0 Peek (30.); 2:0 A. Krüchting (48.; Elfmeter); 2:1 Pier (51.); 2:2 Jacobs (59.); 2:3 Püttmann (80.); 2:4 Jacobs (84.)

Spiel 14: Vorwärts Lette – SV Gescher 0:3
Tore: 0:1 Wellermann (39.); 0:2 Probst (68.); 0:3 Busert (83.)

Spiel 15: Brukteria Rorup – SuS Legden 0:3
Tore: 0:1 Reers (51.); 0:2 El-Abdulah (76.); 0:3 Vogt (86.)

Spiel 16: SF Merfeld – Eintracht Ahaus 0:2
Tore: 0:1 Ransmann (20; FE); 0:2 Varwick (26.)

Spiel 17: FC Oldenburg – Fort. Seppenrade 1:5
Tore: 1:0 Toure (6.); 1:1 Hülk (11.); 1:2 Thiering (13.); 1:3 Arns (33.); 1:4 Mustapha (40.; Elfmeter); 1:5 Gudorf (60.)

Spiel 18: FC Epe – Turo d’Izlo Aram. Gronau 5:1
Tore: 1:0 Holtmann 811.); 2:0 Hörst (13.); 3:0 Olthuis (38.); 4:0 Deiters (40.); 5:0 Hinkelmann (50.); 5:1 Yalcin (54.; Elfmeter)

Spiel 19: BW Lavesum – Turo Darfeld 1:4
Tore: 0:1 Ferreira (17.); 0:2 Daldrup (21.); 0:3 Röttgering (51.); 1:3 Schoppen (76.); 1:4 Röttgering (90.+2).

Spiel 20: GW Hausdülmen – ASV Ellewick n.A.
Anm.: Die Gastgeber sind nicht angetreten.

Spiel 21: DJK Rödder – SuS Hochmoor 3:2
Tore: 1:0 Remme (14.); 2:0 Sommer (23.); 2:1 Kloster (61.); 2:2 Scheining (90.); 3:2 Remme (90.+4)

Spiel 22: FC Vreden – SuS Olfen 2:0
Tore: 1:0 B. Schroer (37.); 2:0 B. Schroer (89.)

Spiel 23: DJK Coesfeld – Vorwärts Epe 8:9 nE
Tore: 1:0 Schink (60.); 1:1 Naber; im Elfmeterschießen treffen für Coesfeld Kasnatscheek, Ebbing, Barenbrügge., Pollmeier, Berding, Rensing, Wesseling – für Epe treffen Deelen, Da Silva Fernandes, Kernebeck, Coelho Carneiro, Naber, Walter, Buss, Hollenborg

Spiel 24: DJK Dülmen – Adler Buldern 1:3
Tore: 1:0 Egemann (49.); 1:1 Krzeminski (90.+6); 1:2 Saalfeld (90.+19); 1:3 Wübbelet (90.+25)

Spiel 25: TG Almsick – FC Oeding30. Juli

Spiel 26: G. Asbeck – ASC Schöppingen 0:1
Tor: 0:1 Schmitz (73.)

Spiel 27: FC Ottenstein – TSG Dülmen 1:4
Tore: 0:1 Korte (4.); 0:2 Aresu (5.); 0:3 Lamgener (22.); 1:3 Dönnebrink (37.); 1:4 Kock (75.)

Spiel 28: SF Graes Freilos

2. Runde, Sonntag, 4. August

Spiel 29: SF Graes – SuS Stadtlohn

Spiel 30: VfB Alstätte – TSG Dülmen

Spiel 31: ASC Schöppingen – TuS Wüllen

Spiel 32: Fortuna Gronau Freilos

Spiel 33: TSV Ahaus – Sieger Spiel 25

Spiel 34: Union Wessum – Adler Buldern

Spiel 35: VfL Billerbeck – Vorwärts Epe

Spiel 36: GW Nottuln Freilos

Spiel 37: GW Lünten – FC Vreden

Spiel 38: DJK Rödder – SpVgg Vreden

Spiel 39: SW Holtwick – ASV Ellewick

Spiel 40: SV Heek Freilos

Spiel 41: SG Coesfeld – TuRo Darfeld

Spiel 42: SV Gescher – FC Epe

Spiel 43: SuS Legden – Fortuna Seppenrade

Spiel 44: Eintracht Ahaus Freilos

Lesen Sie jetzt