TuS Wüllen peilt Punkt in Buldern an

Bezirksligafußball

Aufsteiger TuS Wüllen tritt am 14. Spieltag in der Bezirksliga Staffel elf bei Adler Buldern an.

WÜLLEN

15.11.2012, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Daniel Niehues (l.) und der TuS Wüllen treten am Sonntag im Auswärtsspiel bei Adler Buldern an.

<p>Daniel Niehues (l.) und der TuS Wüllen treten am Sonntag im Auswärtsspiel bei Adler Buldern an.

Die Mannschaft von Trainer Bernd Dirksen hat nach zuletzt vier Niederlagen in Folge vor einer Woche im Heimspiel gegen den Tabellenvierten VfL Hüls II mit einem 0:0 wieder einmal punkten können.

"Vor allem in der Defensive hat die Mannschaft sehr gut agiert", lobte der Coach seine Schützlinge. "Der Teilerfolg hat den Spielern gut getan."

Insgesamt 15 Zähler hat der TuS Wüllen inzwischen auf seinem Konto sammeln könne. "Bis zur Winterpause wollen wir noch zulegen. Ich möchte mit der Mannschaft auf einem Mittelfeld überwintern, dazu brauchen wir aus dem vier verbleibenden Begegnungen noch fünf Punkte", hat der TuS-Coach ausgerechnet. Dirksen hofft, nach der für die TuS-Fußballer recht kurzen Spielpause zum Trainingsbeginn am 14. Januar wieder auf die derzeit noch verletzten Leistungsträger zurückgreifen zu können.

Der Wüllener Übungsleiter hat den nächsten Gegner im Auswärtsspiel bei Gescher 08 beobachten können. Die Partie endete nach 90 Minuten 3:3-Unentschieden. "Die Mannschaft von Adler Buldern ist nicht ungefährlich bei Standardsituationen und im Angriff recht gut besetzt", fasste der TuS-Trainer seiner Eindrücke zusammen. "Wir wollen auswärts punkten. Ein Teilerfolg in Buldern ist daher unser Minimalziel", so Dirksen weiter.

 

jok

 

Lesen Sie jetzt