TuS Wüllen steigt in die Testspielphase ein

Fußball-Bezirksliga

Ein erstes Testspiel nach langer Zeit bestreitet Bezirksligist TuS Wüllen am Dienstagabend (20 Uhr) bei A-Liga-Aufsteiger RW Nienborg. Die Vorfreude ist schon groß, sagt Coach Maik Hollweg.

Wüllen

, 14.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der TuS Wüllen, hier Paul Vortkamp (l.) und Klaus Büning, bestreitet in Nienborg sein erstes Testspiel im Sommer 2020.

Der TuS Wüllen, hier Paul Vortkamp (l.) und Klaus Büning, bestreitet in Nienborg sein erstes Testspiel im Sommer 2020. © Sascha Keirat

Im Nienborger Eichenstadion steigen auch die Wüllener in die Testspielphase ein. Die Nienborger haben bereits zwei Partien hinter sich. Ihr Spielertrainer Rick Reekers hat beim TuS noch mit Maik Hollweg zusammengespielt, der nun in Wüllen gemeinsam mit Johannes Dönnebrink in der Verantwortung steht.

Jetzt lesen

„Wir freuen uns auf das Spiel“, sagt Hollweg. In den bisherigen Einheiten habe das Wüllener Team sehr gut mitgezogen, die fünf Neuzugänge hätten sich gut integriert. „Die Stimmung bei uns ist super. Schade, dass wir wegen des Hygienekonzeptes nur 14 Spieler mit nach Nienborg nehmen dürfen“, so der Wüllener Spielertrainer. Denn grundsätzlich seien alle TuS-Akteure einsatzbereit. Die übrigen bestreiten am Dienstag parallel zum Testspiel eine Laufeinheit.

Die Nienborger haben bereits Partien gegen den FC Oeding (3:2) und zuletzt am Sonntag gegen den SuS Legden (0:1) bestritten.

Lesen Sie jetzt