TV Vreden misst sich Sonntag mit SW Havixbeck

Handball in Vreden

Am Sonntag um 18 Uhr stellen sich die Bezirksliga-Handballer des TV Vreden bei SW Havixbeck vor. Das ist das viertletzte Spiel der Saison und die letzte Begegnung vor der Spielpause über der Ostern. Das Hinspiel hat der TV Vreden hauchdünn mit 21:20 Toren gewonnen.

VREDEN

08.04.2011, 20:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Steffen Tenhumberg beim Torwurf. <p></p> Kratz</p>

<p>Steffen Tenhumberg beim Torwurf. <p></p> Kratz</p>

Die Vredener Handballer stehen nach 22 Spieltagen weiter auf Rang zwei, der zu einer Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga berechtigt. Der TV hat aber nur zwei Punkte Vorsprung auf die Verfolger HSG Gronau und TV Jahn Rheine und drei Punkte auf SC Münster 08.

"In den kommenden Spielen sind wir gefordert", sagt Trainer Frank Steinkamp. "Die Konkurrenz ist groß und wir dürfen uns keine Ausrutscher mehr leisten."

Der sonntägliche Gastgeber SW Havixbeck steht mit 24:10 Punkten auf dem sechsten Platz und wird sich für die knappe Hinspielschlappe revanchieren wollen.

Im Tor des TV Vreden steht wieder Jens Waning. Auch Marco Levers und Sascha Pöppelbuß können in Havixbeck wieder mitspielen.

 

jok

 

Lesen Sie jetzt