Anzeige


TV Vreden nach Chancenwucher weiter ohne Punkt

Handball-Landesliga

Auch das vierte Saisonspiel in der Landesliga hat dem TV Vreden nichts eingebracht. Bei Aufsteiger SF Loxten II wäre der erste Sieg drin gewesen, doch die Vredener standen sich selbst im Weg.

Vreden

, 06.10.2019, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Vreden nach Chancenwucher weiter ohne Punkt

Die guten Paraden von TV-Keeper Julian Wenning reichten nicht. © Raphael Kampshoff

„Diesen Gegner hätten wir eigentlich besiegen müssen. Unser großes Problem war aber die Chancenverwertung“, erklärte Trainer Frank Steinkamp. So ließ seine Mannschaft allein im ersten Durchgang beinahe zehn Großchancen ungenutzt, wodurch sich eine gewisse Verunsicherung breitmachte. „Trotzdem hatten wir eigentlich immer das Gefühl, noch mal rankommen zu können“, so Steinkamp.

Den Vredenern gelang zwar der erste Treffer des Abends, doch danach schafften sie es nie wieder, sich die Führung zurückzuholen. Loxten zog im ersten Durchgang bereits auf 14:7 davon, doch Vreden kam zur Pause auf 14:10 heran und verkürzte den Rückstand im zweiten Durchgang zeitweise auf zwei Tore (16:14, 28:26). Doch im Angriff fehlte oft der letzte Punch, zudem stand den Vredenern, die ohne vier Stammspieler angereist waren, oftmals der starke Schlussmann der Gastgeber gegenüber. Auf der anderen Seite sorgte Julian Wenning dafür, dass die Gastgeber nicht schon deutlicher vorn lagen.

Die Vredener hoffen nun in der Herbstpause auf die Rückkehr aller Spieler, um danach die ersten Zähler einfahren zu können.

SF Loxten II - TV Vreden 30:26
Vreden: Wenning, Ramerseder - O. Abbing (9 Tore), Wagener (6), J. Abbing (5), Röring (4), Tenostendarp (2), L. Abbing, Frintrop, Hilbing, Iking, Resing, Rosing

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt