TV Vreden nimmt Abschied

Handball

Die Handballer des TV Vreden verabschieden sich am heutigen Abend aus der Handball-Landesliga.

VREDEN

von von Johannes Kratz

, 03.05.2013, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Marco Levers (beim Torwurf) und Christian Buning (l.) treffen heute um 18.30 Uhr im letzten Saisonspiel auf die HSG Hohne/Lengerich.

<p>Marco Levers (beim Torwurf) und Christian Buning (l.) treffen heute um 18.30 Uhr im letzten Saisonspiel auf die HSG Hohne/Lengerich.

Heute geht es für beide Mannschaften praktisch um nichts mehr, Hohne/Lengerich und Vreden werden in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga um Punkte kämpfen, beide Mannschaften stehen schon vor dem letzen Saisonspiel als Absteiger fest.

Heute geht es für beide Mannschaften praktisch um nichts mehr, Hohne/Lengerich und Vreden werden in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga um Punkte kämpfen, beide Mannschaften stehen schon vor dem letzen Saisonspiel als Absteiger fest.

"Wir wollen aber noch die rote Laterne des Tabellenletzten an die Handballer von Hohne/Lengerich weitergeben", möchte sich TV-Coach Steinkamp mit seinem Team nicht als Tabellenletzter die Spielklasse verlassen. Hier ist die Ausgangslage klar, nur bei einem Sieg verbessern sich die TV-Handballer doch noch auf den vorletzten Tabellenrang.

Im Anschluss an die Begegnung wollen die Vredener Handballer vier Aktive verabschieden, die mehr als zehn Jahre das TV-Trikot in der ersten Mannschaft getragen haben, das sind Sascha Pöppelbuß, Torhüter Jens Waning, Matthias Terhörst und Marvin Resing.

 

 

Lesen Sie jetzt