Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV Vreden nimmt neue Ziele ins Visier

Handball

Landesligist kann sich am Samstag beim TV Werther für Auftaktpleite rehabilitieren - und seine gute Bilanz 2019 ausbauen.

Vreden

, 13.04.2019 / Lesedauer: 2 min
TV Vreden nimmt neue Ziele ins Visier

Ob Julius Jetter zum Einsatz kommen kann, entscheidet sich kurzfristig. © Johannes Kratz

Die Handballer vom TV Vreden haben in der Rückserie die Grundlagen für einen recht entspannten Saisonendspurt gelegt. „Jetzt wollen wir die Serie nach den anfänglichen Problemen auch zu einem guten Ende bringen, damit sich die gute Entwicklung auch in der Abschlusstabelle ordentlich widerspiegelt“, geht Trainer Frank Steinkamp mit seinen Landesliga-Handballern das Saisonfinale zwar „relaxed“, aber noch immer ambitioniert an. Nachdem der Klassenerhalt quasi vorzeitig eingetütet ist, stellt sich beim Tabellennachbarn Werther TV am Samstag ab 18 Uhr (Sporthalle Gesamtschule Werther, Weststraße 12) auch die Aufgabe, sich für die deutliche 23:30-Auftaktpleite am ersten Spieltag zu rehabilitieren. Für den Aufsteiger war dies der Beginn eines zähen Saisonstarts. „Da waren wir noch gar nicht auf der Platte, gerade in der Abwehr mussten wir erst mal zueinanderfinden“, sieht Steinkamp nun „ganz andere Vorzeichen“. Der Gast präsentierte sich im ersten Saisondrittel – anders als Vreden – stark, ließ im letzten Drittel aber auch wieder viele Federn. Ganz anders die Gäste. Und somit rechnet sich Steinkamp in Werther, das exakt die gleiche Bilanz wie Vreden vorzuweisen hat, durchaus etwas aus: „Wir sind gut drauf und die Jungs haben weiter Bock, diesen Schwung zu nutzen.“

Jetter noch fraglich

Personell sieht es gut aus. Tobias Resing und David Feist werden zwar ausfallen, dafür kehrt Lukas Rosing in den Kader zurück. „Bei Julius Jetter müssen wir das Abschlusstraining abwarten“, notierte Steinkamp am Freitag noch ein Fragezeichen in seiner Spieltagsliste.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt