Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV Vreden rettet in spannender Schlussphase noch einen Punkt

Handball-Landesliga

Der TV Vreden hat in Hesselteich mit dem 27:27 einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und dabei nach der Pause einen deutlichen Rückstand aufgeholt.

Vreden

, 08.04.2019 / Lesedauer: 2 min
TV Vreden rettet in spannender Schlussphase noch einen Punkt

Oliver Abbing war in Hesselteich drei Mal für den TV Vreden erfolgreich. © Johannes Kratz

„Dem Spielverlauf ist das unter dem Strich ein Punktgewinn für uns. Wir haben 15 Minuten vor dem Ende noch mit fünf Toren in Rückstand gelegen“, freute sich Trainer Frank Steinkamp. „Damit haben wir den Ligaerhalt so gut wie sichergestellt.“

Dabei mussten die Vredener kurzfristig auf Rückraumspieler Julius Jetter verzichten, der mit einer akuten Schleimbeutelentzündung passen musste. Bester Handballer aufseiten des TV Vreden war Nachwuchsakteur Johannes Frintrop. Er brachte alle vier Siebenmeter für den TV Vreden sicher im gegnerischen Tor unter und erzielte aus dem Spiel heraus noch einmal sechs Tore.

Spannende Schlussphase

Fast wäre die Aufholjagd des TV Vreden in der spannenden Schlussphase der zweiten Halbzeit sogar mit zwei Punkten honoriert worden. Zwei Minuten vor Schluss traf Johannes Frintrop zum 26:26 und zwölf Sekunden vor Ablauf der Zeit brachte der gleiche Spieler den TV Vreden mit seinem zehnten Treffer sogar 27:26 in Führung. Die Gastgeber erhielten aber wenige Sekunden vor dem Ende noch einen letzten Freiwurf zugesprochen, der den Weg in der Schlusssekunde zum 27:27 ins TV-Gehäuse fand.

Nach der ersten Halbzeit hatte die SpVg Hesselteich noch mit 13:11 in Führung gelegen und den Vorsprung in den ersten zwölf Minuten in Halbzeit zwei bis auf 20:15 ausgebaut. Dann kam der TV Vreden besser ins Spiel.

SpVg Hesselteich - TV Vreden 27:27
TV Vreden: Wenning, Terhörst - J. Frintrop (10 Tore), Gehling (6), Röring (4), Abbing (3), Rave (2), Buning (1), Wagener (1), Tenostendarp, H. Frintrop
Rote Karte: Wagener; Vreden (55.)

Schlagworte: