TV Vreden schwimmt weiter in "reiner Weste" : 22:6-Sieg beim SV Gronau

Vreden Sonderlich schwer hat es der Aufsteiger zur Nordwestfalenliga dem Spitzenreiter dieser Wasserball-Spielklasse nicht gemacht: SV Gronau unterlag am Freitag im eigenen Bassin dem Titelanwärter TV Vreden glatt mit 6:22 (2:6, 1:3, 1:7, 2:6) - während die Gronauer Gastgeber danach noch auf den ersten Punktgewinn warten, präsentiert sich der TV nach dem siebten Sieg im siebten Spiel mit absolut "reiner Weste".

08.03.2009, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Vreden schwimmt weiter in "reiner Weste" : 22:6-Sieg beim SV Gronau

Carsten Börsting traf sechs Mal für den TV Vrdeen.

"Nur beim 0:1 in den Anfangsminuten hatten wir das Nachsehen. Danach aber haben wir Spiel und Gegner kontrolliert", fasste TV-Mannschaftssprecher Ralf Dechering das Spielgeschehen zusammen. Noch vor dem Seitenwechsel hatten die Vredener eine 9:3-Führung heraus geworfen.

Nach der Halbzeitpause zeigten sich die Vredener ein Spielviertel lang in Bestverfassung: Mit aggressivem Pressingspiel gelangte das Team von TV-Trainer Peter Gewers immer wieder schnell in Ballbesitz und zu schnellen Konterangriffen. Mit 7:1 wurde dieser Spielabschnitt den Vredenern zugeschrieben. Einzige Manko von Trainer Gewers: Bei Überzahlspiel hätte der TV zu viel Zeit benötigt für die schnell zu spielenden Ballpassagen, meinte Dechering. Auch die Zuspiele hätten in etlichen Situationen durchaus genauer ausfallen können, ergänzte er: "Daran werden wir sicher noch zu arbeiten haben", erwartet er entsprechende Übungen in den nächsten Trainingseinheiten.

Alle Spieler des TV Vreden trugen sich in dem Spiel in die Torschützenliste ein, nur Sven Rabaschuß nicht: Dem Gronauer in Diensten des TV Vreden war an seiner ehemaligen Wirkungsstätte kein Treffer vergönnt.

Viel zu üben gibt es aber für die Vredener TV-Wasserballer nicht: Schon am morgigen Abend gastieren sie beim SC Gladbeck II (Anpfiff: 20.30 Uhr). "Ob sich die Reservemannschaft des Verbandsliga-Tabellenführers bei ihrer Erstgarnitur verstärkt, ist fast schon zu erwarten", meinte Dechering gestern. bml

SV Gronau - TV Vreden 6:22

TV Vreden: Stüken, Rotz; van der Aa (2 Tore), D. Dechering (4), Börsting (6), J. TRemminghoff (2), R. Dechering (3), Rabaschuß, Levering (2), Laufer (2), Soethe (1).

Lesen Sie jetzt