Anzeige


TV Vreden spielt in Gronau um Prestige und Punkte

Handball-Landesliga

Der TV Vreden gastiert zum Landesliga-Derby bei Vorwärts Gronau. „Wir wollen und müssen gewinnen“, sagt der Vredener Kapitän Christian Buning.

Vreden

, 18.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Vreden spielt in Gronau um Prestige und Punkte

Christian Buning (M.) tritt mit dem TV zum Derby in Gronau an. © Johannes Kratz

Das letzte Spiel der Landesliga-Hinrunde ist für den TV Vreden gleichzeitig das einzige Kreisderby. Für das Tabellenschlusslicht wäre das Duell bei Vorwärts Gronau am Sonntagabend ein passender Zeitpunkt, um mal wieder ein Spiel zu gewinnen.

„Wir wollen und müssen gewinnen“, sagt der Vredener Kapitän Christian Buning. „Dabei geht es für uns zum einen ums Prestige im Duell mit den Gronauern, zum anderen natürlich auch um ganz wichtige Punkte.“ Davon haben die Vredener bislang zu wenig gesammelt. Vier Zähler stehen nach zwölf Begegnungen auf der Habenseite.

Dabei hat die TV-Sieben in vielen Spielen angedeutet, dass sie in der Liga konkurrenzfähig ist. So auch zuletzt im Heimspiel gegen Spitzenreiter Verl, als Vreden zur Pause mit 15:12 führte, um letztlich doch klar zu verlieren (20:26). „Von der Qualität her gehören wir ins Tabellenmittelfeld. Aber unser Problem ist, dass wir gute Leistungen zu selten über die gesamte Spielzeit zeigen“, so Christian Buning. „Wir müssen zusehen, dass wir wieder Selbstvertrauen sammeln, das ist im Handball einfach essenziell.“

Gronauer zuletzt viermal siegreich

Und in Sachen Selbstvertrauen sieht es bei Gegner Gronau derzeit deutlich besser aus. Der Tabellenachte steckte auch lange Zeit im Tabellenkeller fest, arbeitete sich aber mit zuletzt vier Siegen am Stück nach oben. Dennoch sieht der TV Chancen auf einen Auswärtssieg. Unter der Woche wurde zur Vorbereitung ohne Harz trainiert, das in der Gronauer Halle verboten ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt