Ulrich Mönkediek nicht zu schlagen

Sportschießen

Der Auftakt der Luftgewehr-Kreismeisterschaften der Sportschützen im Schützenkreis Ahaus war einmal mehr spannend. Austragungsort war das Hubertus-Schützenzentrum am Dakelsberg in Epe.

KREIS

06.11.2013, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tatjana Spies

Tatjana Spies

Insbesondere in der Damenklasse und der Altersklasse lagen zwischen Gold- und Bronze nur wenige Ringe. So machten die Westfalenliga-Damen der Sportschützen Kloster Epe den Dreikampf an der Spitze unter sich aus. Dort wurde Tatjana Spies  mit 385 Ringen Kreismeisterin vor Katrin Burieke (384 Ringe) und Janine Elpers (382 Ringe). Der Sieg war denkbar knapp, denn Spies sicherte sich den Titel erst durch eine starke letzte Serie, die sie perfekt mit 100 Ringen ausschoss.

Die letzte Serie war auch in der Altersklasse entscheidend über die Platzvergabe. Denn Martin Elsing (Sportschützen Alstätte) und Uli Hinzelmann (Sportschützen Stadtlohn) waren nach ihren 40 Wettkampfschüssen mit 381 Ringen gleichauf. Mit starken 99 Ringen in Serie vier behielt Elsing aber die Oberhand, da Hinzelmann hier nur 94 Ringen erzielen konnte. Auf Rang drei landete Hinzelmanns Vereinskamerad Reinhold Büscher (379 Ringe).

Das beste Tagesergebnis schaffte allerdings Ulrich Mönkediek in der Schützenklasse mit einer souveränen Leistung von 386 Ringen. Der Starter der Schützengilde Ahaus wurde mit Abstand Kreismeister, denn auf Platz zwei folgte Bernd Brockherde (Sportschützen Stadtlohn) erst mit 380 Ringen. Dritter wurde Dirk Terbahl (Sportschützen Kloster Epe) mit 377 Ringen. Bei den Senioren landeten drei Schützen der Schützengilde Ahaus auf dem Treppchen. Josef Hüging (377 Ringe) gewann die Wertung vor Heinz Haget (360 Ringe) und Franz-Josef Bojert (359 Ringe).

Lesen Sie jetzt