Union bejubelt den ersten Saisonsieg

Fußball Kreisliga A

Union Wessum hat nach zwei Niederlagen am dritten Spieltag im Derby beim FC Ottenstein mit einem 4:0-Erfolg den ersten Saisonsieg eingefahren.

KREIS

von Werner Kumbrink und Johannes Kratz

, 31.08.2014, 20:02 Uhr / Lesedauer: 4 min
Bennet Terbrack (l., FC Ottenstein) bringt den Ball vor das Tor. Der Abwehrversuch von Jannik Witte (Union Wessum) kommt zu spät.

Bennet Terbrack (l., FC Ottenstein) bringt den Ball vor das Tor. Der Abwehrversuch von Jannik Witte (Union Wessum) kommt zu spät.

Bezirksliga-Absteiger Fortuna Gronau muss weiter auf den ersten Sieg warten. Markus Schmittmann-Wehning sorgten in der 15. Minute für eine frühe Führung der Gäste. Der Angreifer erlief einen zu kurz geratenen Rückpass auf den Torhüter. Der Gronauer Neuzugang Faik Tan glich in der 46. Minute zum 1:1 aus und Cotrainer Mike Möllensiep brachte die Gastgeber in der 70. Minute mit 2:1 in Führung. Jörg Krüchting markierte dann in der 76. Minute nach einer schönen Einzelaktion auf Zuspiel in die Gasse das 2:2 und spielte dabei auch noch den Gronauer Torhüter aus. Neun Minuten vor Schluss erzielte Schmittmann-Wehning die 3:2-Führung für Südlohn. Nach einem Freistoß in der 87. Minute glückte Yavuz Gemicioglu der Treffer zum 3:3-Endstand. In der 73. Minute sah Tobias Diehl (Südlohn) nach einer Notbremse Rot.

Nach zwei Niederlagen feierten die Fußballer von Union Wessum im Ahauser Ortsderby beim FC Ottenstein ihren ersten Saisonsieg und der fiel mit 4:0 gleich recht deutlich aus.  In der 42. Minute traf Hendrik Wenning für Wessum mit einem Kopfball zur 1:0-Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fand die Union immer besser ins Spiel. Thomas Buddendick erhöhte per Kopf (57.) und mit einem 18-Meterschuss (58.) auf 3:0. Mit einem Konter stellte Justus Lefering auf Zuspiel von Buddendick auf 4:0.

Bis in die Schussphase schien es, als wenn die Stadtlohner einen ungefährdeten Erfolg für sich verbuchen könnten. Den Grundstein dafür legten sie mit einer ansprechenden Leistung und späten Treffern von Kevin Bockhorn (77.) und Matthias Böing (86.). Doch plötzlich kam alles anders. Stef Aagten erzielte in der 92. Minute den Anschlusstreffer und sechs Minuten später fiel – in der aus Sicht von SuS-Trainer Franz-Josef Becking viel zu langen Nachspielzeit – der Ausgleichstreffer durch Johannes Feldhaus.

Der ASV Ellewick durfte gestern Nachmittag das erste Erfolgserlebnis dieser Saison für sich verbuchen. Dafür war gegen einen starken Gegner Schwerstarbeit notwendig. Der Auftakt verlief für die Hausherren optimal und so konnte sie nach Treffer von Mark Erning (15.) sowie zweimal durch Marvin Robert (24. und 35.) eine 3:0-Führung mit in die Pause nehmen. Nach dem ersten Torerfolg der Gäste durch Kadrijaj Patriot 73.) gab es eine hektische Schlussphase. Nach gelb-roter Karte gegen TSV-Spieler Ali Khanafer (84.) erzielte Omar Omayrat (86.) an Anschlusstreffer, dann folgte eine „Ampelkarte“ gegen den ASV-Akteur Domenik Kondring (87.).

TuS-Trainer Bernd Dirksen bezeichnete den Sieg als glücklichen Erfolg. Nach starker erster Halbzeit und dem Treffer von Tim Sicking direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte bekam der Gast aus Ammeloe immer mehr Zugriff auf die Spielgestaltung. Das einzige was nun bei den Wüllener positiv auffiel war der Wille, mit guter Defensivarbeit den Sieg zu sichern. Und dieses Vorhaben gelang am Ende gegen zehn Ammeloer Spieler; ihr Akteur Lars Hülscher sah nach Schiribeleidigung „Rot“ (85.)

Hätten die Hausherren ihre Torchancen konsequent genutzt, hätten sie nicht bis zur Abpfiff um den verdienten Erfolg bangen müssen. Letztendlich benötigten sie zum Sieg sogar eine Standardsituation in Form eines Foulelfmetermeters, den Daniel Terbeck (78.) verwandelte. Danach gab es nur noch Hekik pur: Zunächst erhielt FC-Trainer Meyer einen Innenraumverweis, dann sahen Jens Decker (Lünten) und Jens Paganetty (Epe) die Ampelkarte und nach Schlusspfiff gab es einen Feldverweis gegen Gästespieler Julian Nordholt. Kreisliga A 3. Spieltag ASV Ellewick - TSV Ahaus 3:2 ASV Ellewick: Efting, Melis, Weddeling. Bockwinkel, Straalmann (70. Klein-Resink), Robert (88. Zwiers), Abbing, Röring, Kondring, Erning (65. Klein-Günnewick), Resing – TSV Ahaus: Hamza Baltaci, Al-Zein (45.Orujiev), Almaz, Balki (78. Ustaoglu), C. Khanafer, Patroit,Hüseyin Baltaci, Pepermans, Omayrat, A. Khanfer, Clermont – Tore: 1:0 Erning (15.), 2:0, 3:0 Robert (24., 35.), 3:1 Patriot (73.); 3:2 Omayrat (86.) – Gelb-Rote Karte: A. Khanafer, Ahaus (84.),Kondring, Ellewick (87.). FC Ottenstein - Union Wessum 0:4 FC Ottenstein: Schücker,Benkhoff, Lünterbusch, Haveresch (69. Egbringhoff), Schlüter, Wenning, Terbrack (35. Hörst), Sendfeld (46. Vortkamp), Dönnebrink, Terlinde, Niemeier – Union Wessum: Schmalenstroth, Kappelhoff-Wittland, T. Niewerth, H. Lefering, F. Niewerth, H. Rose (76. Gerling), Seggewiß, Wenning, F. Rose (83. J. Lefering), T. Buddendick, Witte (79. Tenbreuel) – Tore: 0:1 Wenning (42.); 0:2, 0:3 T. Buddendick (57.; 58.); 0:4 J. Lefering (87.). TuS Wüllen - SF Ammeloe 1:0 TuS Wüllen: Vortkamp, Kremer (64. Haeske), Theuring, Martha, Stadtmann, Büning (74. Dues), Schneider (68. Fedder), Sicking, Hüls, Reekers,Bastron – SF Ammeloe: Volks, Hülscher, F. Nagenborg, Bennink, Wantia, Levers (1. Streich), Dayan, Völkering (7. Niestegge), N. Nagenborg, Gericks, Decheringxx – Tore: 1:0 Sicking (46.) - Rote Karte: Hülscher, Ammeloe (92.). GW Lünten - FC Epe II 1:0 GW Lünten: Decker, Mataal, Wöhrmann, Harker, Ahler (82. Steinbrenner), Hilbring (65. Jansen), Meese (85. Hoffschlag), Wegener, Siepmann, Terbeck, Maiberger – FC Epe II: Hollekamp, Paganetty, Redegeld, Beerlage, Hagemann, Ikep, Bakenecker Serne, Nordholt, Herking (58. Steven), Nollmann (78. Krabbe), Segbert – Tore: 1:0 Terbeck (78., Foulelfmeter) - Innenraumverwies: Trainer Meyer, Epe (78.), Gelb-Rote Karte: Decker, Lünten (88.); Paganetty, Epe (90.), Rote Karte: Nordholt, Epe (nach Abpfiff)). Fortuna Gronau - SC Südlohn  3:3 Fort. Gronau: Böcker,Busen, Setzpfand, Safar (85. Ezzeldine), Wobbe, Weinberg, Kostyrenko (64. Möllensiep), van Schelve, Gemicioglu, Tan, Boga – SC Südlohn: Falk, Sparwel, Diehl, Hertog, Kröger, Schmittmann-Wehning, Olthoff, Meyer, Wewers, Wibbe, Römer – Tore: 0:1 Wibbe (15.); 1:1 Tan (46.); 2:1 Möllensiep (70.); 2:2 Krüchting (76.); 2:3 Schmittmann-Wehning (81.); 3:3 Gemicioglu (87.) – Rote Karte: Diehl, Südlohn (73.; Notbremse). SuS Stadtlohn II - VfB Alstätte 2:2 SuS Stadtlohn II: Averhage, Honermann (46. Terbrack, Schellerhoff (77. Buß), Schriever, Hornhues, Majert, Disseler, Böing, Bockhorn, Boll, Hötzel – VfB Alstätte: Dingslaken, Feldhaus, Blickmann, Elskamp, Schmäing, J. Terhaar (57.Freckmann), Nieuwkoop     (61. Aagten), Y. Terhaar (75. van Weyck), van der Hartt, Tenhagen Winking – Tore: 1:0 Bockhorn (77.), 2:0 Böing (86.), 2:1 Aagten (92.), 2:2 Feldhaus (98.). SpVgg Vreden II - SuS Legden 1:0 SpVgg Vreden II: Lehr, Diekenbrock, Feller, Gottzky, Herking, Reimann, Heinenbernd, Vehof, van den Berg (46. Nienhaus; 82. Terbrack), Vierhaus, Wißing – SuS Legden: Wissing, Franke, Melka, Ju. Hemker, Feldhaus (36. Schulz), Bogenstahl (81. Berkemeier), Steverding, Wenker (68. Grasedieck), Boonk, Siebenbrock, Höing – Tore: 1:0 van den Berg (42.) – Gelb-rote Karte: Reimann , Vreden (90.).  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt