Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Union-Frauen holen sich den Kreispokal

Fußball-Pokalfinale

Im Wessendorf Stadion von DJK Stadtlohn besiegten die Fußballfrauen von Union Wessum im Kreispokalfinale die Elf des FC Oeding vor einer großen Kulisse von mehr als 350 Zuschauern mit 7:0.

Stadtlohn

, 30.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Union-Frauen holen sich den Kreispokal

Die Fußballerinnen von Union Wessum bejubeln ihren Sieg im Kreispokalfinale über den FC Oeding. © Johannes Kratz

Union Wessum heißt der Kreispokalsieger bei den Frauen der Spielzeit 2018/19. Vor mehr als 350 Zuschauern besiegten die Frauen von Union Wessum den FC Oeding klar mir 7:0 Toren.

Und der Sieg von Union Wessum ist auch in der Höhe verdient. Die Elf des scheidenden Trainers Uwe Stampfer dominierte nach ausgeglichenen Anfangsminuten die gesamte Partie und hätte den Chancen nach noch höher gewinnen können. Erfolgreichste Torschützen bei der Union war Christin Holtkamp mit vier Toren.

Trainerstimmen

„Wir haben Oeding von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen lassen und völlig verdient gewonnen“, freute sich Union-Trainer Uwe Stampfer über Pokalsieg. „Phasenweise haben wir aber auch zuviel mit langen Bällen agiert, das mag ich nicht so.“

Die Oedinger Trainerin Meike Roters erkannte die Stärke des Gegners an. „Wessum ist ein verdienter Pokalsieger. Bei uns war nach dem Meistertitel die Spannung völlig raus, zudem mussten wir fünf Spielerinnen ersetzen. Die Mannschaft hat aber bis zum Schluss gekämpft.“

Frühe Union-Führung

Schon in der zweiten Minute hatte Christin Holtkamp das 1:0 auf dem Fuß. Steil geschickt verlor sie den Zweikampf mit FC-Torhüterein Stefanie Rennert. Im zweiten Versuch traf Holtkamp (9.) zum 1:0. Ein langer Pass auf Amelie Große Ahlert wurde von der FC-Abwehr zu kurz abgewehrt. Holtkamp ging dazwischen und schoss flach ins lange Ecke.

Neun Minuten später erhöhte Dörthe Nienhaus zum 2:0. Große Ahlert brachte den Ball von der rechten Seite vors Oedinger Tor. Die FC-Abwehrspielerinnen konnten den Schussversuch von Holtkamp noch abblocken, der Nachschuss von Nienhaus ging aber ins Netz. Und auf Zuspiel von Lea Stampfer erhöhte Große Ahlert aus Nahdistanz kurz vor dem Pausenpfiff auf 3:0.

Schlag auf Schlag

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Holtkamp traf (54.) zum 4:0 und schloss nach einem super Pass (57.) ein Solo mit dem Treffer zum 5:0 ab. Nach ihrem vierten Tor (67.) wurde die Torjägerin von Trainer Stampfer ausgewechselt und Franka Kersken sorgte für den 7:0-Endstand.

FC Oeding - Union Wessum 0:7

Oeding: Rennert - Meßing, Möller, Vogt, Rüskamp, Fischediek (50. Wichert), Terfloth, Rottstegge, Neßling (58. Lensing), Roters (81, Rabenseifner), Focke

Wessum: Termathe - Kappelhoff, Niehaus, Luthe, Große Ahlert, Eismann, L. Kersken (60. F. Kersken), Farwick (57. Vörding), Börsting, Stampfer, Holtkamp (69. Tiebel)

Tore: 0:1 Holtkamp (10.); 0:2 Nienhaus (19.); 0:3 Große Ahlert (45.); 0:4 Holtkamp (54.); 0:5 Holtkamp (57.), 0:6 Holtkamp (67.); 0:7 F. Kersken (80.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt