Union-Mädchen verlieren Endspiel

23.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kreis Die Hallenkreismeisterschaft der B-Juniorinnen ist am vergangenen Samstag in Osterwick entschieden worden. Für das von Turo Darfeld ausgerichteten Endrundenturnier hatten sich zwölf Nachwuchsteams qualifiziert, unter ihnen Mädchenmannschaften von SpVgg Vreden, Eintracht Stadtlohn, SV Heek FC Oeding und Union Wessum. Die Vorrundenbegegnungen wurden in zwei Gruppen mit jeweils sechs Teams ausgespielt. In der Gruppe A setzten sich TSG Dülmen und GW Nottuln durch. Die SpVgg Vreden als Vierte und Eintracht Stadtlohn als Gruppenletzter schieden nach der Vorrunde aus. In der Gruppe B kam Union Wessum hinter Eintracht Coesfeld auf Rang zwei, SV Heek (Dritter) und FC Oeding (Sechster) schieden aus.

Im ersten Halbfinalspiel besiegte Union Wessum die TSG Dülmen mit 1:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich GW Nottuln ebenfalls mit 1:0 gegen Eintracht Coesfeld durch.

Im Endspiel zwischen Union Wessum und GW Nottuln fielen in der regulären Spielzeit von acht Minuten keine Tore. Die Entscheidung fiel im Neun-Meter-Schießen, und da hatten die Mädchen aus Nottuln die etwas besseren Nerven: Sie schafften mit dem siebten Schuss das 3:2 und sicherten sich damit die Hallenkreismeisterschaft.

Dritter wurde Eintracht Coesfeld durch ein 1:0 über TSG Dülmen. jok

Lesen Sie jetzt