Uwe Sokolowski kommt jetzt - Wissing zum 1. Juli

22.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Uwe Sokolowski kommt jetzt - Wissing zum 1. Juli

Vreden Uwe Sokolowski Fußball-Verbandsligist SpVgg Vreden schreibt derzeit nicht nur Schlagzeilen wegen seiner erfolgreichen Auftritte bei den drei Hallenturnieren in der Widukindstadt oder wegen seiner innovativen Vorbereitungstrainings (siehe nebenstehenden Blickpunkt), sondern auch im Hinblick auf den Rest der Saison 2007/08 beziehungsweise im Blick auf die Spielzeit 2008/09: Nachdem die Blau-Gelben bereits um den Jahreswechsel die Verpflichtung von Andreas Egler vom Niederrhein-Oberligisten VfL Speldorf bekannt gegeben hatten, wurden jetzt mit (kleines Foto) ein weiterer Neuzugang für die Rest-Saison und mit der Verpflichtung von Torhüter Christian Wissing für die nächste Spielzeit zwei weitere "Bausteine" gesetzt.

Der 26-jährige Sokolowski, gebürtiger Hamburger, stößt vom Regionalligisten BSV Kickers Emden zum Team von Trainer Ingo Schlösser. Kein Unbekannter für den Coach, denn gemeinsam standen sie 2004/05 in der Aufstiegsmannschaft von Kickers Emden. Vom SV Lurup über Altona 93, Kickers Emden, den Oberligisten Hallescher FC und FC Schönberg war Sokolowski im Juli 2007 zu den Kickers ins Regionalligateam zurück gekehrt. Eine Meniskusoperation aber ließ nur zwei Einsätze zu. Im Dezember wurde der Vertrag mit den Kickers aufgelöst - der ehemalige Mitspieler Schlösser klingelte an und fand Gehör.

"Uwe Sokolowski hat sich bis 2011 an die SpVgg gebunden. Das zeigt uns, dass er in Vreden ansässig werden und langfristig bei der SpVgg aktiv sein möchte", freut sich Trainer Schlösser über die Verstärkung auf der linken Außenbahn.

Wissing kommt zurück

Nach vierjährigem Intermezzo in den Toren des damaligen Oberligisten 1. FC Bocholt (eine Saison) und des Verbandsligisten SuS Stadtlohn (drei Spielzeiten) kehrt Christian Wissing zum 1. Juli zu seinem Stammverein ins Hamalandstadion zurück. Dort hatte der 26-jährige Keeper von 1999 bis 2004 90 Verbandsligaspiele für die Blau-Gelben bestritten. bml

Die Wege des Kreisligisten SpVgg Vreden II und von Trainer Edwin Kolkman werden sich zum Ende der Saison 2007/08 trennen: Ein Nachfolger ist noch nicht benannt worden.

<p>Kehrt am 1. Juli ins Tor der SpVgg Vredem zurück: Christian Wissing. Mathmann</p>

<p>Kehrt am 1. Juli ins Tor der SpVgg Vredem zurück: Christian Wissing. Mathmann</p>

Lesen Sie jetzt