Verletzung stört Vredener mehr als Niederlage

Fußball: Eintracht-Pokal

Beim 1:3 gegen Neuenkirchen musste Nico Ostenkötter ins Krankenhaus. Die Vredener müssen im Halbfinale gegen den Sieger der Gruppe B ran.

Ahaus

, 23.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Verletzung stört Vredener mehr als Niederlage

Nachdem Cihan Bolat (l.) zur Pause aus dem Spiel gegangen war, erzielte Leon Kondring (r.) den Ausgleich. © Sascha Keirat

Mit dem Sieger der Gruppe B bekommt es die SpVgg Vreden am Freitag im Halbfinale des Eintracht-Pokals in Ahaus zu tun. Den ersten Platz in Gruppe A verpassten die Vredener am Dienstagabend mit einer 1:3-Niederlage im Duell mit Westfalenliga-Konkurrent SuS Neuenkirchen.

„Das war heute ein guter Test. Das Spiel hätte in der zweiten Halbzeit in die eine oder andere Richtung kippen können“, kommentierte SpVgg-Trainer Rob Reekers. „Viel schlimmer als die Niederlage ist aber die Verletzung von Nico Ostenkötter.“ Der Vredener war schon in der vierten Spielminute umgeknickt und musste ins Krankenhaus. Ein genaue Diagnose gab es nach dem Spiel noch nicht.

Neuenkirchen beginnt stärker

So einseitig die Zuschauer im Stadtpark verteilt waren – nämlich fast komplett auf der Schattenseite – so verlief in der Anfangsphase auch das Spiel. Die Neuenkirchener begannen stärker, waren schon dreimal an Schlussmann Ricardo Ottink gescheitert, ehe Witali Ganske den Ball unhaltbar zum 1:0 unter die Latte knallte (21.). Der SpVgg bot sich vor der Pause nur eine Chance, als Cihan Bolat den Keeper anlief und beinahe zum Ausgleich angeschossen worden wäre (28.).

Vreden steigert sich

Nach der Pause steigerte sich Vreden und drückte auf den Ausgleich. Der gelang in der 72. Minute Leon Kondring, der nach einem per Hand abgewehrten Versuch von Niklas Hilgemann aus kurzer Distanz traf (72.). Das Remis hätte der SpVgg zum Gruppensieg gereicht, doch per Foulelfmeter und mit einem platzierten Schuss netzte Joshua Roß noch zweimal für Neuenkirchen ein (85., 90.+2).

Im zweiten Spiel des Abends besiegte Adler Weseke Vorwärts Wettringen mit 4:2. Weiter geht‘s am Mittwoch mit den Partien Eintracht Ahaus gegen SuS Stadtlohn (19 Uhr) und GW Nottuln gegen Union Wessum (20.30 Uhr). Stadtlohn und Nottuln stehen bei vier, Ahaus bei drei und Wessum bei null Punkten.

SpVgg Vreden - SuS Neuenkirchen 1:3

SpVgg: Ottink - Niehuis, Verwohlt, Hartmann, Schücker - Wüpping, Beverborg - Ostenkötter (4. Kondring), Darev, Hilgemann - Bolat
eingewechselt: Worms, Volchkov, Wilkes, Beuting, Günes
Tore: 0:1 Ganske (21.); 1:1 Kondring (72.); 1:2 Roß (85., FE); 1:3 Roß (90.+2)

Lesen Sie jetzt