Verunsicherte Wüllener kassieren heftige Klatsche

Fußball-Bezirksliga

Mit 2:0 lag der TuS im Duell mit Vorwärts Epe bereits vorn. Doch dann bezogen die Männer in den weißen Trikots richtig Prügel.

Wüllen

, 22.09.2019, 20:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verunsicherte Wüllener kassieren heftige Klatsche

Paul Vortkamp (M.) und dem TuS Wüllen war nach dem ersten Gegentor die Verunsicherung anzumerken. © Johannes Kratz

Es begann alles perfekt: Mit einem Doppelschlag jeweils auf Vorlage von Christian Theuring legte Christopher Behrendt einen frühen Grundstein, um gegen Vorwärts Epe womöglich zum ersten Heimsieg auszuholen. Daraus wurde nichts – insbesondere, weil beim Bezirksliga-Schlusslicht mit jedem Gegentreffer die Verunsicherung größer wurde. „Auch deshalb geht die 3:8-Niederlage am Ende auch in Ordnung“, fasste Trainer Uwe Stampfer die turbulenten 90 Minuten zusammen.

Die spielentscheidende Szene machte Stampfer vor dem 2:1 aus: Aus einem Einwurf heraus erzielte der Gast aus Epe durch Nick van Wezel den Anschlusstreffer (21.). „Von da an war der Wackelfuß bei allen Spielern zu spüren“, sah Stampfer bis zur Pause nicht nur drei weitere Vorwärts-Treffer durch zweimal Nick Walter (30., 39.) und Aleksandar Temelkov (44.), sondern eine Reihe weiterer Chancen.

Erneuter Anschluss hilft nicht

Der TuS rettete sich in die Pause und kam tatsächlich durch einen verwandelten Strafstoß von Klaus Büning zum erneuten Anschluss (49.). Doch prompt hatte der Gast durch Luca Laufer die passende Antwort: 3:5 (50.). Laufer konnte noch dreimal nachlegen (76., 78., 85.) – nahezu ohne Gegenwehr. Uwe Stampfer: „Epe hat unsere Verunsicherung auch gnadenlos gut ausgenutzt. Wir müssen uns eingestehen, dass wir diese Qualität aktuell nicht haben. Jetzt steht im Derby in Alstätte schon einiges auf dem Spiel.“

TuS Wüllen - Vorwärts Epe 3:8
TuS: H. Vortkamp (46. M. Gosling)- Thebelt, Tenhumberg, Kortbuß (46. P. Vortkamp), S. Gosling, Büning, C. Theuring, Böwing (57. Hemling), Bastron (67. Schneider), Brömmelhaus, Behrendt
Tore: 1:0, 2:0 Behrendt (5., 10.); 2:1 van Wezel (21.); 2:2, 2:3 Walter (30., 39.); 2:4 Temelkov (44.); 3:4 Büning (49., FE); 3:5, 3:6, 3:7, 3:8 Laufer (50.), 76., 78., 85.).

Lesen Sie jetzt