VfB Alstätte gewinnt in Ottenstein

A-Liga-Fußball

In der Kreisliga A haben am Mittwoch zwei Punktspiele stattgefunden. Dabei besiegte SG Gronau die Elf von Eintracht Ahaus II mit 2:0 und der VfB Alstätte setzte sich im Auswärtsspiel beim FC Ottenstein mit 3:1 durch.

KREIS

06.10.2011, 18:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zunächst einmal hatten die Eintrachtler im ersten Abschnitt in Gronau ein optisches Übergewicht, konnten daraus zahlenmäßig aber kein Kapital schlagen. Im Gegenteil: Ein Konterangriff der SG-er wurde von Marco Satula (8.) erfolgreich zur Führung abgeschlossen. Nach einer halben Stunde konnte ein weiterer Angriff der Hausherren über Mariano Veld nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden, den verhängten Strafstoß verwandelte Mirsad Semo zum 2:0. Im zweiten Abschnitt lag das spielerische Übergewicht eindeutig bei den Gronauern, die ihre Möglichkeiten zu weiteren Treffen aber ungenutzt ließen. Da ihr Deckungsverbund darüber hinaus sicher agierte, kamen die Gäste zu keinem eigenen Torerfolg.

Erst als der Alstätter Spielertrainer Vitrioto Taurino eine Viertelstunde vor Spielschluss nach einem Torwartfehler der FC-er zum zweiten mal in dieser Begegnung erfolgreich war, stand der Sieger dieses Spiels fest. Bis zu diesem Zeitpunkt verlief das Geschehen in einem guten A-Liga-Spiel ausgeglichen. Dabei legten die Ottensteiner relativ früh (9.) durch Tobias Kedzian eine Führung vor, die von Guido Albers (18.) ausgeglichen wurde. Mit einem Freistoßtreffer von Taurino (36.) schafften die Gäste die 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel schienen die Hausherren optisch dem Ausgleich näher zu sein als der Gast seinem dritten Torerfolg. Doch dieser kam wie erwähnt unter Mithilfe der Ottensteiner zustande und entschied die Begegnung.

 

wk

 

Lesen Sie jetzt