VfL Ahaus kassiert derbe Niederlage im Nachholspiel

08.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus In einem Nachholspiel haben die Kreisliga-Handballer des VfL Ahaus eine deutliche 19:32 (10:15)-Niederlage gegen den HSC Gronau kassiert.

VfL-Trainer Christian Uppenkamp hatte im Vorfeld aufgrund vieler verletzungs- und urlaubsbedingter Ausfälle die schwere Aufgabe, die Ahauser Mannschaft mit neuen Spielern aus der eigenen A-Jugend zu verstärken und dadurch etliche Positionen neu zu besetzten.

Die Partie begann von beiden Seiten überaus nervös: Erst nach zehn Minuten entwickelte sich auch für die zahlreichen Zuschauer ein interessanteres Spiel. Die Gastgeber konnten den bis dahin zwischenzeitlich auf vier Tore angewachsenen Rückstand bis auf zwei Tore verkürzen und kamen dem Ausgleich sogar nahe. Letzlich war es aber die körperliche Überlegenheit der HSC-Angreifer, die kurz vor der Pause dem VfL diese Hoffnungen raubte.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kam der HSC deutlich aggressiver aus der Kabine und baute gegen eine überforderte VfL-Defensive die Führung im weiteren Verlauf weiter aus.

Am Samstag, 12. Januar, erwartet VfL Ahaus um 17.15 Uhr den Tabellenvierten Arm. Ochtrup zum nächsten Heimspiel in der Anne Frank- Realschulsporthalle. bml

VfL Ahaus - HSC Gronau 19:32

VfL Ahaus: Haupt, Levi, Achtermann (2 Tore), Fiegenbaum (3), Große-Lembeck (5), Hüls, Grunden, Menker (1), Meß (2), Rotering, Schöler (1), Witt (5).

Lesen Sie jetzt