VfL Ahaus scheidet früh aus

Tischtennis im Kreis

LEGDEN/AHAUS Der Kreispokal findet bereits nach der ersten Runde ohne Ahauser Beteiligung statt. In der Leistungsklasse I scheiterten beide VfL-Teams zum Auftakt.

12.11.2009, 18:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Charly Wesker, Willi Farwerk und Claus Abbing egalisierten beim 2:4 gegen Gronau II einen 0:2-Rückstand, doch dann verlor Wesker gegen den früheren Ahauser Jürgen Dechering mit 8:11 im Entscheidungssatz. Christian Benkhoff, Wilhelm Lamers und Thomas Jürgens gaben im Derby mit Alstätte eine 3:1-Führung aus den Händen und unterlagen mit 3:4. Lamers konnte im entscheidenden siebten Match gegen Christian Hilbring einen 0:2-Satzrückstand wettmachen, musste sich aber im fünften Satz mit 6:11 geschlagen geben.

Chancenlos war SuS Legden II beim 0:4 gegen Hochmoor. Gegen den Kreisliga-Spitzenreiter reichte es nur zu drei Satzgewinnen. Titelverteidiger Legden kann Sonntag durch einen Sieg bei Gronau I ins Viertelfinale einziehen. In der Leistungsklasse II standen die Duelle zwischen TV Vreden II und Gemen sowie TV III gegen Epe II noch aus. Die erste Vredener Mannschaft hatte wie Legden ein Freilos.

ra

Lesen Sie jetzt