VfL Ahaus will Spitzenplatz halten

Tischtennis

Nach dem Traumstart in die Bezirksklasse mit 6:0-Punkten will die erste Mannschaft des VfL Ahaus am Wochenende nachlegen.

AHAUS

06.10.2011, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

 "In dieser Form und mit der Einstellung haben wir sicherlich in jedem Spiel eine Chance", glaubt Mannschaftsführer Klaus Hogelucht-Schücker und gibt für die Partie beim noch punktlosen Drittletzten eine klare Devise aus: "Jetzt geht es nach Lembeck, das dürfte auch eine lösbare Aufgabe sein, und ich gehe von zwei weiteren Punkten aus."

Die hat auch die Reserve als Spitzenreiter der ersten Kreisklasse fest im Blick. Nachdem schon gegen die erste Mannschaft aus Alstätte ein klares 9:2 gelang, sollte es am Samstag (17 Uhr, AHG-Halle) gegen die Resreve des Ortsrivalen keine Probleme geben. Aufsteiger VfL IV dürfte es dagegen schwer haben, als Schlusslicht beim Mittelfeldteam Epe II die ersten Punkte einzufahren. In der Parallelgruppe sollte es für das dritte Herrenteam beim Vorletzten Dülmen II zum dritten Sieg im vierten Spiel langen, während VfL V in der zweiten Kreisklasse im Heimspiel gegen Tabellenführer Vreden (16 Uhr) als Sechster klar in der Außenseiterrolle ist.

Die Jungen hoffen in der zweiten Kreisklasse nach dem 7:3-Sieg gegen Rorup unter der Woche am Samstag auf einen weiteren Sieg in Rosendahl.

 

ra

 

Lesen Sie jetzt