Anzeige


VfL geht nach perfektem Start leer aus

Volleyball

Auf die erste Buchung in diesem Jahr wartet das Punktekonto des VfL Ahaus weiterhin. Auch beim SC Hennen gingen die Ahauser Oberliga-Frauen am Samstagabend leer aus.

Ahaus

, 19.01.2020, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL geht nach perfektem Start leer aus

Hannah Leveling (r.) unterlag mit dem VfL. © Sascha Keirat

Trotz starken Starts hieß es am Ende 1:3 aus Sicht des VfL, der damit Tabellensiebter bleibt.

„Wir waren eigentlich die bessere Mannschaft, umso ärgerlicher ist diese Niederlage“, kommentierte VfL-Trainer Sebastian Förster. Seine Mannschaft, die ohne Larissa Dues und Laura Harpering auskommen musste, gestaltete den ersten Satz ganz nach ihren Vorstellungen und gewann ihn deutlich mit 25:14.

Im zweiten geriet Ahaus zunächst mit fünf Punkten in Rückstand, drehte diesen aber um und hatte bei 20:17-Führung berechtigte Hoffnung auf das 2:0. Doch vier individuelle Fehler brachten den Tabellenzweiten wieder zurück, Hennen kam per 25:20 zum Satzausgleich.

Der VfL ließ in der Folge den Mut vermissen, sein Spiel weiterhin durchzuziehen. Zwar gestalteten die Gäste den dritten Durchgang bis in die Crunchtime hinein offen, zeigten dann aber Nerven und verloren mit 21:25.

Ähnlich verlief Satz vier. Ahaus lag lange vorn, sogar mit vier bis fünf Punkten, brach aber zum Ende hin wieder ein, verlor den Satz knapp mit 25:27 und damit auch das Match.

Für den VfL spielten: Bartholme, Brinkbäumer, Dresemann, Heinrich Laukamp, Leveling, Lösing, Schlettert

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt