Vier Tore im Video: So lief der dritte Tag der Ahauser Stadtmeisterschaft

mlzFußball

Nachdem sich bereits Eintracht Ahaus und der VfB Alstätte fürs Halbfinale qualifiziert hatten, machten am Mittwoch die beiden besten Teams der Gruppe A die Vorschlussrunde komplett.

Ahaus

, 31.07.2019, 21:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Halbfinal-Teilnehmer der Ahauser Stadtmeisterschaft stehen fest: Am Mittwochabend qualifizierten sich der TuS Wüllen als Erster der Gruppe A und Union Wessum für die Runde der letzten Vier. Am Donnerstag entscheidet sich, wer tags darauf gegen Eintracht Ahaus und wer gegen den VfB Alstätte antritt. Für den FC Ottenstein und den TSV Ahaus ist das Turnier auf der Anlage des 1. FC Oldenburg beendet.

Union Wessum - TSV Ahaus 6:1
Auch wenn sich D-Ligist TSV gegen die drei Klassen höher kickende Union lange achtbar aus der Affäre zog, stand am Ende doch eine deutliche Pleite. Hauptverantwortlich dafür war das Wessumer Offensivtrio Jannik Witte, Frank Rose und Jonas Marpert – alle drei trafen doppelt und legten sich gegenseitig vier Treffer auf. Nach einer Ecke besorgte Witte das 1:0 und später das 3:1. Marpert netzte zum 2:0 und 5:1 und Rose zum 4:1 und 6:1. Für den TSV hatte zwischendurch Hüseyin Baltaci per Flugkopfball zum 2:1-Pausenstand getroffen. A-Ligist Union ließ danach Chancen für einen noch höheren Sieg liegen.

Vier Tore im Video: So lief der dritte Tag der Ahauser Stadtmeisterschaft

Unions Jannik Witte, hier gegen Hamza Raja, traf gegen den TSV Ahaus doppelt und bereitete zwei Treffer vor. © Sascha Keirat

TuS Wüllen - FC Ottenstein 5:1
Klare Verhältnisse herrschten auch im späten Spiel des Mittwochabends. Mit einem Doppelpack ließ der spielende Wüllener Co-Trainer Klaus Büning sein Team auf die Siegerstraße abbiegen. Erst staubte er zum 1:0 ab (4.), dann jagte er einen Freistoß in den Winkel (15.). Zum 3:0-Pausenstand legte Thomas Schneider nach (19.). Im zweiten Durchgang traf Ottensteins Bashier Zein von der Mittellinie über den vorgerückten Keeper Hendrik Vortkamp zum 3:1 (45.). Der TuS verlor kurz den Faden, legte aber in der Schlussphase durch Niklas Möller (55.) und Leo Vortkamp (60.) noch zwei weitere Treffer zum klaren Endstand nach.

Union Wessum - TSV Ahaus 6:1
Tore:
1:0 Witte (18.); 2.0 J. Marpert (24.); 2:1 Baltaci (30.); 3:1 Witte (34.); 4:1 F. Rose (50.); 5:1 J. Marpert (56.); 6:1 F. Rose (59.).

TuS Wüllen - FC Ottenstein 5:1
Tore:
1:0 Büning (4.); 2:0 Büning (15.); 3:0 Schneider (19.); 3:1 Zein (45.); 4:1 Möller (55.); 5:1 L. Vortkamp (60.)

Lesen Sie jetzt