Volle Halle und Kreismeistertitel für die Stadtlohner Gastgeber

Voltigieren

Hunderte Sportler rangen am Losberg um die Kreismeistertitel. Ausrichter VV Stadtlohn gewann unter anderem die Vereinswertung auf dem Pferd.

Stadtlohn

01.10.2019, 18:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
Volle Halle und Kreismeistertitel für die Stadtlohner Gastgeber

Stadtlohns Team I auf Doncella gewann die Mannschafts-Kreismeisterschaft.böing © Kira Böing

Rund 600 Teilnehmer tummelten sich auf der Anlage des RV St. Martin Stadtlohn. Zahlreiche Zuschauer unterstützten die Aktiven im Rahmen der Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Borken statt.

„So voll war die Halle vermutlich schon lange nicht mehr“, sagte Dagmar Ostendorf, Geschäftsführerin des VV Stadtlohn. An zwei Wettkampftagen sammelten 53 Gruppen, 40 Einzelvoltigierer und 16 Doppelpaare Punkte für ihren Verein. Ausrichter Stadtlohn hatte dabei am Ende die Nase vorn und sicherte sich die Vereinskreismeisterwertung auf dem Pferd. Mit gleicher Punktzahl, aber niedrigerer Durchschnittswertnote, erreichte der VRZ Schöppingen Platz zwei in der Gesamtwertung. An dritter Position reihte sicher der RV Ahaus ein.

Ida Korthoff vom Voltigierverein Stadtlohn entschied mit 98 Punkten die Einzelvoltigier-Trophy klar für sich, damit verteidigte sie ihren Titel. Auf Platz zwei in der Gesamtwertung landete Vereinskollegin Hannah Olthoff mit 90 Punkten. In der L-Klasse der Damen gewann Hannah Lütke Daldrup von der Kutschengilde Hamaland vor Anna Kahmen (RV Südlohn-Oedig).

Stadtlohner Dominanz

Im Verlauf des Wochenendes zeichnete sich die Dominanz des VV Stadtlohn deutlich ab. Schon am Samstag konnte der VV viele Prüfungen für sich entscheiden. Alle vier Einzel-Galopp Starterinnen belegten die ersten Ränge. Es siegte Hannah Olthoff mit 6,256 vor Ida Korthoff mit 6,212. Platz drei und vier gingen an Lena Mauritz und Nele ven der Buss. Sie starteten auf Doncella vorgestellt von Wilma Ostendorf.

Bei den L-Teams erreichte die zweite Mannschaft des VV mit 5,460 den Platz zwei hinter Lengerich. Sie voltigierte auf Ginger Girl an der Longe von Nicole Himmelberg.

In der Prüfung M** siegte das Team I des VV Stadtlohn unter der Leitung von Wilma Ostendorf auf Doncella ohne Konkurrenz mit einer Note von 6,302. In der S-Klasse trat einzig der VV Metelen an.

Die Stadtlohner setzten ihre Siegesserie am Samstagnachmittag fort. In der Prüfung Doppelvoltigieren siegten mit einer Note von 6,910 Ida Korthoff und Hannah Olthoff auf Rubinho ebenfalls vorgestellt von Wilma Ostendorf. Platz zwei konnten Nele ven der Buss und Zoe Nienhuis mit einer Note von 6,550 einstreichen.

Aufstieg geschafft

Ein besonders großer Erfolg für Longenführerin Wilma Ostendorf war der Sieg des Team III in der Leistungsklasse A. Die Mannschaft gewann auf Rubinho die Prüfung deutlich mit 6,058 und schaffte damit den Aufstieg in die Leistungsklasse L.

Zwei Trophy-Wertungen wurden über den gesamten Saisonverlauf ausgetragen und auf der Kreismeisterschaft abgeschlossen. Die E-, A- und L-Gruppen-Trophy gewann der RV Rhede VI.

Viele Bilder im Internet unter voltigierverein-stadtlohn.de

Lesen Sie jetzt