Vreden erlebt die Grausamkeit des Fußballs

Fußball-Westfalenliga

So grausam kann Fußball sein: Die SpVgg Vreden lag im Gastspiel bei Victoria Clarholz bereits mit 2:0 vorn und erspielte sich zuhauf klare Torchancen, um sich noch deutlicher abzusetzen.

VREDEN

, 28.09.2014, 20:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Christian Cicek (r.) markierte das 2:0 für die SpVgg, auch er hätte mehrfach treffen können.

Christian Cicek (r.) markierte das 2:0 für die SpVgg, auch er hätte mehrfach treffen können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt