Vreden kann den Vorsprung nicht halten

Fußball: Kreisliga A

Keinen Sieger gab es im Topspiel der Woche. FC Ottenstein und FC Vreden trennten sich nach einer kampfbetonten, spielerisch allerdings eher mäßigen Partie leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden.

OTTENSTEIN

, 28.09.2014, 20:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dennis Erning (vorn, FC Vreden) im Zweikampf mit Ronny Brose (FC Ottenstein)

Dennis Erning (vorn, FC Vreden) im Zweikampf mit Ronny Brose (FC Ottenstein)

ASV Ellewick - F. Gronau 1:2 Beide Gronauer Tore erzielte Marcel Bösel (20.; 59.). Beim 1:0 für die Gäste konnte Christian Efting im ASV-Tor den ersten Schuss noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlaos. Beim Treffer zum 0:2 aus Sicht des ASV leistete Felix Wobbe die Vorarbeit. Der 1:2-Anschluss durch Tim Straalmann (71.) kam zu spät. TuS Wüllen - TSV Ahaus 3:5 Der TSV ging durch Kadrijaj Patriot (2.) in Führung, der nach dem Ausgleich von Thomas Schneider (25) auch das 2:1 (30.) erzielte. Rick Reekers schaffte drei Minuten später den Ausgleich und Hüdaverdi Karaca sorgte (37.) für das 2:3. Tim Sicking glich in der 50. Minute zum 3:3 aus und Torjäger Sedat Semer stellte in der 76. und 90. Minute den TSV-Sieg sicher. VfB Alstätte - SF Ammeloe 1:1 Zwischen Alstätte und Ammeloe sah es lange Zeit so aus, als wenn am Ende ein torloses Ergebnis feststehen könnte. Aus dem „Nichts“ heraus ging der Gast aus Ammeloe durch Dennis Nündel (87.) in Führung. In der Nachspielzeit erzielte Tobias Tenhagen dann aber noch den Ausgleich. SuS Stadtlohn II - FC Epe II 7:2 Nach einem so deutlichen Erfolg der SuS-Reservisten sah es zu Halbzeitpause absolut nicht aus, Zwar konnte Henrik Majert (5.) die Führung vorlegen, dann drehten Sven Freiberg durch Foulelfmeter (11.) und Marc Segbert (30.) den Spielstand. Der Treffer von Kevin Bockhorn (41.) leitete die Wende ein. Nochmals Bockhorn (53. und 64.), Henrik Majert per Foulelfmeter (61.) sowie Lee-Roy Klein (78.) und Tobias Hornhues (84.) sorgten am Ende für den klaren Sieg. SV Vreden II - SC Südlohn 1:1 Die Vredener Reservisten schafften gegen SC Südlohn einen verdienten Punktgewinn. Dabei musste der SC lange Zeit der frühen Führung der Hausherren von Kjell Heinenberg (7.) hinterher laufen. Für den Ausgleichstreffer sorgte Eric Römer in der 63. Minute.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt