Auf die derzeit gute Stimmung bei der SpVgg drückt die personelle Situation vor dem Gastspiel bei Victoria Clarholz ein wenig. Allen voran die schwere Verletzung der „guten Seele“ der Mannschaft.

Vreden

, 10.10.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ihren Lauf in der Oberliga Westfalen will die SpVgg Vreden am Sonntag im Gastspiel bei Mit-Aufsteiger Victoria Clarholz fortsetzen. Seit dem zweiten Spieltag sind die Blau-Gelben ungeschlagen. „Natürlich werden wir auch in Clarholz voll auf Sieg spielen“, sagt Trainer Engin Yavuzaslan.

Bei aller Euphorie, die durch den guten Saisonstart mit elf Punkten aus sieben Spielen im Team herrscht, denkt der Coach auch ein einen Pechvogel: Joshua Pazek hat sich nach seinem ausgeheilten Kreuzbandriss aus der Saison 2018/2019 im Training nun die gleiche Verletzung erneut zugezogen, diesmal im anderen Knie. „Da blutet einem das Herz. Gerade bei so einem Typen wie ihm, der die gute Seele unserer Mannschaft ist“, sagt Yavuzaslan. „Deshalb wollen wir den Sieg am Sonntag auch für Joschi holen.“

Jetzt lesen

Verzichten müssen die Vredener dabei auch auf Außenverteidiger Tim Schücker, der zuletzt beim 3:0-Heimsieg gegen den TuS Haltern bereits seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat. Dafür könnte der wiedergenesene Kapitän Jannik Enning nach längerer Verletzung erstmals im Vredener Oberliga-Kader stehen. Noch angeschlagen treten die Offensivkräfte Niklas Hilgemann und Maximilian Hinkelmann die Fahrt nach Herzebrock-Clarholz an.

Bekannte Strecke

Und diese Strecke ist für die Vredener zur Abwechslung mal eine, die ihnen aus den vielen Westfalenliga-Duellen der vergangenen Jahre bestens bekannt ist. Und oftmals mussten sie die Heimreise ohne Punkte antreten.

Doch davon ist der neue Trainer Yavuzaslan nicht befangen. „Meine Spieler kennen den Gegner sehr gut, für mich persönlich ist er im Vergleich zu anderen Oberligisten eher unbekannt.“

Jetzt lesen

Daher habe er sich in den vergangenen Tagen fleißig Videomaterial über die Victoria angeschaut. „Ich erwarte eine gute Stimmung und einen Gegner, der alles daran setzen wird, in der Tabelle an uns ranzukommen. Daher werden sie wahrscheinlich nicht nur auf Konter setzen, wie sie auswärts oft tun.“ Zu Hause holte Clarholz in dieser Saison allerdings noch keinen Punkt.

Unabhängig von Statistiken wolle die SpVgg ihren guten Lauf der vergangenen Wochen fortsetzen. Yavuzaslan: „Wir sind gut drauf, selbstbewusst und werden auch diese Aufgabe mutig angehen.“

Lesen Sie jetzt