Vredener A-Junioren starten mit drei Punkten

Juniorenfußball

Wichtige Zähler für den Klassenerhalt haben die Vredener im Nachholspiel am Sonntag gesammelt. Dabei wurde es zwischenzeitlich eng.

Vreden

, 03.02.2020, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Torschützen Felix Mensing (2.v.r.) und Simon Verwohlt (2.v.l.) bejubeln das 2:1.

Die Torschützen Felix Mensing (2.v.r.) und Simon Verwohlt (2.v.l.) bejubeln das 2:1. © Sascha Keirat

Seit Sonntag ist auch für die A-Junioren der SpVgg Vreden die Hinrunde der Landesliga beendet. Im Nachholspiel gegen den TSC Eintracht Dortmund II setzten sie sich auf dem Vredener Kunstrasenplatz mit 3:1 durch und kletterten in der Tabelle auf Platz sieben.

Ein bisschen Ruhe hatten die Blau-Gelben erst, als Nils Cordes in der 72. Minute freigespielt wurde und zum 3:1 traf. Vorher hatten die Gäste aus Dortmund, verstärkt mit Akteuren ihrer ersten Mannschaft (Westfalenliga), auf das 2:2 gedrückt. „Wir hatten das Glück auf unserer Seite, aber mit dem überragenden Felix Reuner und Julius Wiesbrock auch eine gute Abwehr“, so SpVgg-Trainer Matthias Vogtt.

Die Abwehr musste allerdings in der 23. Minute nach einer Ecke zunächst das 0:1 schlucken. Doch durch einen Treffer von Felix Mensing schaffte Vreden unmittelbar vor der Pause den Ausgleich (45.). Ähnlich wie beim 0:1 nutzen nach der Pause auch die Gastgeber einen Eckball, um in Führung zu gehen. Simon Verwohlt traf aus dem Gewühl heraus zum 2:1 (52.) und stellte damit die Weichen auf Sieg.

SpVgg Vreden - TSC Dortmund II 3:1
SpVgg: Tenhumberg - Reuner, Cordes, Verwohlt, Brüning (90.+4 Schirmuly), Rybak (30. Ülütas), Wiesbrock, Ernst, Mensing, Resing (86. Kraushaar), Kuhnert
Tore: 0:1 Birkenstock (23.); 1:1 Mesning (45.); 2:1 Verwohlt (52.); 3:1 Cordes (72.).

Lesen Sie jetzt