Anzeige


Vredener dominieren Schlusslicht

Fußball-Kreisliga A: 3:0-Erfolg über FC Epe II

Letzter gegen Vorletzter – so ein Spiel bringt immer eine Portion Brisanz mit sich. Sowohl die SpVgg Vreden II als auch der FC Epe II stehen ganz unten im Tabellenkeller – ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel, in dem Vreden mit 3:0 (1:0) die Oberhand behielt.

VREDEN

von Dominik Rosing

, 12.04.2015, 18:55 Uhr / Lesedauer: 3 min
Vredener dominieren Schlusslicht

Simon Vehof (r.) freut sich zusammen mit Bernd Olbing über seinen Treffer zum 2:0 gegen den FC Epe II.

Magere 15 Punkte konnte das Schlusslicht aus Epe bislang in dieser Saison einfahren. Mitte der Woche gab es überraschenderweise einen Dreier im Nachholspiel gegen TuS Wüllen und gab der Mannschaft wieder ein wenig Hoffnung im Abstiegskampf. Doch das Spiel „kostete die Mannschaft viel Substanz“, empfand Spielertrainer Bernd Meyer.

So waren es auch die Blau-Gelben, die von Beginn an die dominierende Mannschaft waren. Erste Torchancen von Andre Reimann und Carlo Korthals blieben noch ohne Erfolg. In der 25. Spielminute stand Alexander Wilma goldrichtig und staubte zum 1:0 ab, als zunächst Jens Reimann am Keeper Christian Hollekamp scheiterte. Vor der Halbzeit versuchte Epe nochmal zurückzukommen, brachte den Ball aber nach einem Getümmel im Strafraum nicht im Tor unter.

Zweite Halbzeit – gleiches Bild. Korthals tanzt im Strafraum gleich drei Gegenspieler aus und serviert Simon Vehof den Ball. Der lässt seinen Gegenspieler stehen und schiebt den Ball unhaltbar ins lange Eck.

Olbing trifft aus 30 Metern

Die Begegnung schien gelaufen zu sein. Epe fand nicht mehr ins Spiel. Bernd Olbing brachte dann nach 69 Minuten die Entscheidung. Aus 30 Metern knallte er den Ball über Torwart Hollekamp ins Tor. Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Simon Terbrack zweimal die Chance, den Sieg noch höher ausfallen zu lassen, scheiterte aber beide Male am Torwart.

Epe-Trainer Bernd Meyer, der sich selbst noch mit 59 Jahren einwechselte, war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Das war spielerisch einfach zu wenig. Wir haben früh den Kopf hängen lassen.“ Ganz anders Blau-Gelb Coach Tobias Sumelka. „Es war eine gute und konzentrierte Leistung. Wir haben die Chancen gut rausgespielt und wenig zugelassen.“ Hoffnung im Abstiegskampf gab der Dreier allemal. „Aber wir stecken immer noch mittendrin“, so Sumelka.

 

SpVgg Vreden II: Kortbus- Niehues, Beuting, Gottszky, Wißing, Reimann (73. Terbrack), Olbing, Vehof, Korthals, Reimann (62. Hakvoort), Wilma (83. Woltering)FC Epe II: Hollekamp - Paganetty (61. Steven), Hörmann, Beerlage, Buß, Hagemann, Bakenecker-Serne, Nollmann (61. Sibbing), Rasche, Freiberg (83. Meyer), SegbertTore: 1:0 Wilma (25.), 2:0 Vehof (54.), 3:0 Olbing (69.)

 

Kreisliga A 21. Spieltag

SuS Stadtlohn II - SF Ammeloe 1:0 SuS Stadtlohn II: Busen, Terbrack, Schellerhoff, Schriever, Büsker, Rickhof, Arends (69. Stähle), Böing (90. Honermann), Kölker (82. Hötzel), Disseler, Brillert – SF Ammeloe: Volks, Hülscher, F. Nagenborg, N. Nagenborg, Wantia (45. J. Streich), Bennink, Dechering,Ritter, Dayan (74. Nündel), Gericks (56. S. Streich), Tore: 1.0 Büsker (16.).

FC Ottenstein - SC Südlohn 1:2 FC Ottenstein: Schücker, Benkhoff, Nienhaus, Elling, Terlinde, Vortkamp, Terbrack, Kedzia, Sendfeld, Brose, Glaubitz – SC Südlohn: Falk, Ostendorf, Schlichte (65. Krüchting), Hertog, Schmittmann-Wehning, Meyer, Kröger (82. Picker), Doods, Wibbe, Römer (70. Diehl) – Tore: 0:1 Wibbe (15.); 1:1 Kedzia (60.); 1:2 Schmnittmann-Wehning (90.).

VfB Alstätte - Union Wessum 1:0 VfB Alstätte: Karas, Tremathe, Feldhaus, Elskamp, Buß, J. Terhaar, Busch, Aagten, van der Hartt, Freckmann, M. van Weyk – Union Wessum: Walfort, Wenning, Witte, F. Rose, T. Buddendick (80. Savas), A. Buddendick (88. Heselhaus), Kappelhoff Wittland, Lefering, H. Rose, Bogenstahl (64. Niewerth), Seggewiß – Tore: 1:0 Termathe (90.).

ASV Ellewick - SuS Legden 2:1 ASV Ellewick: Efting, Weddeling, Staalman, Robert, Klein-Günnewick (87. Bäumer), Abbing, M. Röring, Kondring, Zwiers, Severt (60. D. Röring), Erning (79. Lentfort) – SuS Legden: Wissing, Franke, Melka, Hemker, Feldhaus, Bogenstahl, Steverding (67. Grasedieck), Wenker, Hemker, Boonk, Schulz (46. Deuker) – Tore: 1:0 Straalman (9.); 1:1 Grasedieck (73.); 2:1 Straalman (90.; Foulelfmeter).

Fortuna Gronau - FC Oeding 0:2 Fortuna Gronau: Böcker, S. Wobbe, Busen, Safar (75. Akbaba), Boga (59. Veld), F. Wobbe, Weinberg, Kostyrenko (46. Tan), Karaman, van Schelve, Gemicioglu – FC Oeding: Frericks, van de Sand (60. S. Haddick), Sicking, Brockherde, Oßing (46. Höper; 80. Krüchting), Nagel, Wewers, Tecker, Döbbelt, Hösing, P. Haddick – Tore: 0:1 Tecker (55.), 0:2 Döbbelt (70.).

GW Lünten - TSV Ahaus 0:4 GW Lünten: Steinhoff, Metaal, Wöhrmann (33. Ahler), Klein, C. Hilbring (77. Maiberger), S. Hilbring, Meese, Wegener, Steinbrenner, Jansen (5. Harker, Terbeck – TSV Ahaus: Zein, B. Almaz, Böker, Günes, Demirbas (83. Yilmaz), Patriot, Baltaci, Semer, Karaca (77. Haar), Omayrat, Clermont (77. F. Almaz) – Tore: 0:1 Karaca (26.), 0:2, 0:3, 0:4 Patriot (59., 67, 71.).

TuS Wüllen - FC Vreden 2:1 TuS Wüllen: Vortkamp, Kremer, Theurring, Martha, Haeske, Nieheus (86. Kortbuß) Büning (34. Schneider), Sicking, Fedder, Savas (89. Stark) – FC Vreden: Kohlar, Schwanekamp (87. Damer), Fabian, Stojanac, B. Schröer (62. Terbrack), M. Barenborg (82. Tönsing), D. Schröer, Niehuis, J. Barenborg, Overbeck, Elling – Tore: 1:0 Savas (71.); 1:1 Fabian (77.); 3:0 Savas (89.).

Lesen Sie jetzt