Vredener Teams erreichten am Sonntag allesamt die zweite Runde

Fußball-Kreispokal

Die SpVgg und der FC Vreden gewannen ihre Spiele gegen SuS Olfen und Union Lüdinghausen. Auch Lünten und Alstätte zogen in die zweite Runde ein. Für den SC Südlohn war Runde eins Endstation.

Vreden

, 28.07.2019 / Lesedauer: 5 min
Vredener Teams erreichten am Sonntag allesamt die zweite Runde

Vredens Doppeltorschütze Benjamin Schroer (r), trifft hier zum 2:0 gegen Olfen.kampshoff © Raphael Kampshoff

Ihre Auftakthürden im Pokal meisterten der FC Vreden, die SpVgg Vreden, GW Lünten und der VfB Alstätte, lediglich der SC Südlohn musste trotz Pausenführung noch die Segel streichen.

FC Vreden - SuS Olfen 2:0
Mit 2:0 (1:0) setzte sich das Team des FC Vreden gegen den Bezirksligisten SuS Olfen durch. Die Elf von Hendrik Sahlmer hatte über die komplette Partie die besseren Torchancen, von denen die meisten ungenutzt blieben. Zweimal konnte aber Benjamin Schroer für das Heimteam einnetzen. Nach einem schönen Zuspiel von Simon Krandick, traf er aus vollem Lauf zum 1:0 (40.). In der 88. Minute umkurvte er Torhüter Jan Stember und traf zum entscheidenden 2:0.

U. Lüdinghausen - SpVgg 0:6
Ohne Probleme setzte sich die SpVgg beim Bezirksligisten Union Lüdinghausen durch. Nach 17. Minuten traf Cihan Bolat vom Elfmeterpunkt zum 0:1. Ein Doppelschlag gelang ihnen in der 28. und 29. Minute durch Kirill Volchkov und erneut Cihan Bolat. Mit dem zweiten Elfmeter des Tages erhöhte Mario Worms in der 34. Minute auf 0:4. Jan Olde Groote Beverborg traf kurz vor der Pause zum 0:5 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte nahm der Gast ein wenig Tempo raus, durch seinen dritten Tagestreffer erzielte Bolat den 0:6 Endstand (62.)

W. Osterwick - VfB Alstätte 3:5
Schon früh ging der Gast aus Alstätte bei Westfalia Osterwick in Führung. Johannes Terhaar traf zum 0:1. Osterwick konnte in der 30. Minuten ausgleichen und in der 49. Minute die 2:1 Führung erzielen. Henning Feldhaus brachte Alstätte in der 86. Minute durch das 2:2 ins Elfmeterschießen. Lukas Terhürne konnte dort zwei Elfer halten. Johannes und Henning Feldhaus, sowie Marvin Busch verwandelten zum 5:3.

SC Südlohn - SG Coesfeld 2:4
Durch ein Tor von Mario Peek (30.) ging der SC Südlohn in seinem Pokalspiel gegen die SG Coesfeld, mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Kurz nach der Halbzeit konnte Alexander Martin Krüchting für die Hausherren mit einem Elfmeter auf 2:0 erhöhen. In der 51. und 59. Minute konnte der Gast die Partie aber wieder ausgleichen. Mit einem Doppelschlag in der 80. und 84. Minute durch Tim Püttmann und Lucas Jacobs musste der SC Südlohn den Traum von der zweiten Runde begraben.

V. Hiddingsel - GW Lünten 2:5
Gegen die Kreisliga C Mannschaft aus Hiddingsel ging Lünten durch ein Eigentor in Führung (12.). In der 29. Minute konnte die Hausherren zum 1:1 ausgleichen. Thorben Stratmann schoss in der 40. und 45. Minute die 3:1- Pausenführung. Zwar stellte Hiddingsel mit dem 2:3 (51.) Minute noch mal den Anschluss her aber Christopher Hilbring (68.) und Tobias Resing (78.) trafen zum 5:2.

Jetzt lesen

Kreispokal 2019/20

1. Runde Sonntag, 28. Juli

Spiel 01: DJK Stadtlohn – SuS Stadtlohn 1:4
Tore: 0:1 Sparwel (3.); 0:2 Vreven (29.); 1:2 Severt (32.); 1:3 Thentie (48.); 1:4 Meise (54.)

Spiel 02: W. Osterwick – VfB Alstätte 3:5 nE.
Tore: 0:1 J. Terhaar (4.); 1:1 Lammers (30.); 2:1 Eggemann (49.); 2:2 H. Feldhaus (86.). – Im Elfmeterschießen treffen für den VfB: J. Feldhaus, H. Feldhaus, Busch – für Osterwick trifft Mevenkamp

Spiel 03: SV Eggerode – TuS Wüllen 0:11
Tore: 0:1 Hemling (5.); 0:2 Hemling (14.); 0:3 Behrendt (37.); 0:4 Schneider (43.); 0:5 Beherendt (47.); 0:6 C. Theuring (56.); 0:7 H. Vortkamp (69.; Elfmeter), 0:8 Böwing (72.); 0:9 Behrendt (75.); 0:10 Behrendt (77.); 0:11 Behrendt (81.)

Spiel 04: SG Gronau – Fortuna Gronau 0:4
Tore: 0:1 Bösel (33.); 0:2 Bösel (85.; Elfmeter); 0:3 Bösel (88.); 0:4 Buning (90.+1)

Spiel 05: SF Ammeloe - TSV Ahaus 0:1
Tor: 0:1 P. Kadrijaj (45.)

Spiel 06: Arm. Appelhülsen – U. Wessum 2:5
Tore: 1:0 Pauer (11.); 2:0 Beughold (43.); 2:1 Benölken (45.); 2:2 Böcker (49.); 2:3 N. Temme (65.); 2:4 F. Rose (70.); 2:5 Tenhumberg (83.)

Spiel 07: RW Nienborg – VfL Billerbeck 1:5
Tore: 0:1 Holtmann (10.);0:2 Holtmann (19.); 0:3 Kuhlage (47.); 0:4 Majewski (53.); 1:4 Reekers (73.); 1:5 Leimkühler (87.).

Spiel 08: Borussia Darup – GW Nottuln 0:4
Tore: 0:1 Krasniqi (5.); 0:2 Hesker (19.); 0:3 Ahrens (52.); 0:4 Hesker (63.)

Spiel 09: Vorw. Hiddingsel – GW Lünten 2:5
Tore: 0:1 Walterbusch (12.; Eigentor); 1:1 Lammers (29.); 1:2 Stratmann (40.); 1:3 Stratmann (45.; Elfmeter); 2:3 Tangermann (51.); 2:4 C. Hilbring (68.); 2:5 Resing (79.)

Spiel 10: U. Lüdinghausen – SpVgg Vreden 0:6
Tore: 0:1 Bolalt (17.; Elfmeter), 0:2 Volchkov (28.); 0:3 Bolat (29.); 0:4 Worms (34.; Elfmeter); 0:5 Beverborg (41.); 0:6 Bolat (62.)

Spiel 11: SW Beerlage – SW Holtwick 1:5
Tore: 0:1 Klöppert (19.); 1:1 Lütke Enking (32.); 1:2 Kohler (37.); 1:3 Kühlkamp (44.); 1:4 Lütke Enking (82.; Eigentor); 1:5 Höink (85.)

Spiel 12: SC Ahle – SV Heek 0:7
Tore: 0:1 Hackenfort (3.); 0:2 Bomkamp (37.); 0:3 Hackenfort (45.); 0:4 Klein (58.); 0:5 Schultewolter (72.); 0:6 Schultewolter (76.; FE); 0:7 Wenninghoff (84.)

Spiel 13: SC Südlohn – SG Coesfeld 06 2:4
Tore: 1:0 Peek (30.); 2:0 A. Krüchting (48.; Elfmeter); 2:1 Pier (51.); 2:2 Jacobs (59.); 2:3 Püttmann (80.); 2:4 Jacobs (84.)

Spiel 14: Vorwärts Lette – SV Gescher 0:3
Tore: 0:1 Wellermann (39.); 0:2 Probst (68.); 0:3 Busert (83.)

Spiel 15: Brukteria Rorup – SuS Legden 0:3
Tore: 0:1 Reers (51.); 0:2 El-Abdulah (76.); 0:3 Vogt (86.)

Spiel 16: SF Merfeld – Eintracht Ahaus 0:2
Tore: 0:1 Ransmann (20; FE); 0:2 Varwick (26.)

Spiel 17: FC Oldenburg – Fort. Seppenrade 1:5
Tore: 1:0 Toure (6.); 1:1 Hülk (11.); 1:2 Thiering (13.); 1:3 Arns (33.); 1:4 Mustapha (40.; Elfmeter); 1:5 Gudorf (60.)

Spiel 18: FC Epe – Turo d’Izlo Aram. Gronau 5:1
Tore: 1:0 Holtmann 811.); 2:0 Hörst (13.); 3:0 Olthuis (38.); 4:0 Deiters (40.); 5:0 Hinkelmann (50.); 5:1 Yalcin (54.; Elfmeter)

Spiel 19: BW Lavesum – Turo Darfeld 1:4
Tore: 0:1 Ferreira (17.); 0:2 Daldrup (21.); 0:3 Röttgering (51.); 1:3 Schoppen (76.); 1:4 Röttgering (90.+2).

Spiel 20: GW Hausdülmen – ASV Ellewick n.A.
Anm.: Die Gastgeber sind nicht angetreten.

Spiel 21: DJK Rödder – SuS Hochmoor 3:2
Tore: 1:0 Remme (14.); 2:0 Sommer (23.); 2:1 Kloster (61.); 2:2 Scheining (90.); 3:2 Remme (90.+4)

Spiel 22: FC Vreden – SuS Olfen 2:0
Tore: 1:0 B. Schroer (37.); 2:0 B. Schroer (89.)

Spiel 23: DJK Coesfeld – Vorwärts Epe 8:9 nE
Tore: 1:0 Schink (60.); 1:1 Naber; im Elfmeterschießen treffen für Coesfeld Kasnatscheek, Ebbing, Barenbrügge., Pollmeier, Berding, Rensing, Wesseling – für Epe treffen Deelen, Da Silva Fernandes, Kernebeck, Coelho Carneiro, Naber, Walter, Buss, Hollenborg

Spiel 24: DJK Dülmen – Adler Buldern 1:3
Tore: 1:0 Egemann (49.); 1:1 Krzeminski (90.+6); 1:2 Saalfeld (90.+19); 1:3 Wübbelet (90.+25)

Spiel 25: TG Almsick – FC Oeding30. Juli

Spiel 26: G. Asbeck – ASC Schöppingen 0:1
Tor: 0:1 Schmitz (73.)

Spiel 27: FC Ottenstein – TSG Dülmen 1:4
Tore: 0:1 Korte (4.); 0:2 Aresu (5.); 0:3 Lamgener (22.); 1:3 Dönnebrink (37.); 1:4 Kock (75.)

Spiel 28: SF Graes Freilos

2. Runde, Sonntag, 4. August

Spiel 29: SF Graes – SuS Stadtlohn

Spiel 30: VfB Alstätte – TSG Dülmen

Spiel 31: ASC Schöppingen – TuS Wüllen

Spiel 32: Fortuna Gronau Freilos

Spiel 33: TSV Ahaus – Sieger Spiel 25

Spiel 34: Union Wessum – Adler Buldern

Spiel 35: VfL Billerbeck – Vorwärts Epe

Spiel 36: GW Nottuln Freilos

Spiel 37: GW Lünten – FC Vreden

Spiel 38: DJK Rödder – SpVgg Vreden

Spiel 39: SW Holtwick – ASV Ellewick

Spiel 40: SV Heek Freilos

Spiel 41: SG Coesfeld – TuRo Darfeld

Spiel 42: SV Gescher – FC Epe

Spiel 43: SuS Legden – Fortuna Seppenrade

Spiel 44: Eintracht Ahaus Freilos

Lesen Sie jetzt