Wählen Sie den Ahauser Fußballer des Jahrzehnts!

Fußball

Welcher Spieler hat den Ahauser Fußball in den vergangenen zehn Jahren am meisten geprägt? Wir haben elf Kandidaten aufgestellt, aus denen Sie bis 26. Dezember Ihren Favoriten wählen können.

Ahaus

, 15.12.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bis zum zweiten Weihnachtstag können Sie den Ahauser Fußballer der "Zehner-Jahre" wählen.

Bis zum zweiten Weihnachtstag können Sie den Ahauser Fußballer der "Zehner-Jahre" wählen. © Montage: Martin Klose

Wir suchen den besten Ahauser Fußballer der „Zehner-Jahre“. Wer hat das Geschehen in den Ahauser Vereinen in der auslaufenden Dekade am meisten geprägt? Diese Frage können Sie bis zum zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) mit einem Klick auf Ihren Favoriten beantworten.

Unsere Redaktion hat im Vorfeld bereits elf Kandidaten herausgesucht. Das wichtigste Kriterium für die Nominierung war, dass die Spieler in den vergangenen zehn Jahren in einem Ahauser Verein gespielt haben müssen. Daher finden sich beispielsweise US-Profi Fabian Herbers (Ottenstein) oder Stefan Thesker (Wüllen) von Holstein Kiel nicht auf unserer Liste.

Erfolgreiche Typen, gute Fußballer

Vielmehr stehen Amateurfußballer zur Wahl, die über einen längeren Zeitraum erfolgreich in einer Ahauser Mannschaft gespielt haben oder immer noch spielen, und die sich durch besondere Erfolge, als besondere Typen oder einfach als herausragende Fußballer in ihrem Team hervorgetan haben. Sicher hätten es mehr als elf Akteure verdient, hier aufgestellt zu werden – wir haben uns die Vorauswahl alles andere als leicht gemacht.

Umfrage

Wer ist der Ahauser Fußballer des Jahrzehnts?

Wählen Sie bis zum 26. Dezember Ihren Favoriten!
3%
3%
Stefan Bennink
5%
5%
Klaus Büning
20%
20%
Alexander Edel
23%
23%
Rainer Hackenfort
3%
3%
Maximilian Hinkelmann
3%
3%
Andre Hippers
3%
3%
Marc Lüdiger
6%
6%
Frank Rose
15%
15%
Sedat Semer
3%
3%
Andre Stroetmann
16%
16%
Sebastian Zukunft
2812 abgegebene Stimmen

Das sind die Kandidaten:

Stefan Bennink (l.)

Stefan Bennink (l.) © Johannes Kratz


Stefan Bennink:
Der Ammeloer zeichnete als Spielertrainer unter anderem für den Aufstieg von Eintracht Ahaus in die Landesliga 2010 verantwortlich. Aktuell ist er Spielertrainer bei GW Lünten.

Klaus Büning

Klaus Büning © Johannes Kratz

Klaus Büning: Der langjährige Kapitän des TuS Wüllen ist eine Konstante an der Friedmate und stieg 2017 mit seinem Team in die Bezirksliga auf.

Alexander Edel

Alexander Edel © Michael Schley

Alexander Edel: Ein Mann mit Torriecher, den er bereits für die SpVgg Vreden und Eintracht Ahaus unter Beweis gestellt hat. Nach kurzer Abstinenz steht er aktuell wieder im Kader des TuS Wüllen.

Rainer Hackenfort

Rainer Hackenfort © Sascha Keirat

Rainer Hackenfort: Bei der Ahauser Eintracht bildete der frühere Oberliga-Knipser unter anderem mit Alexander Edel ein Sturmduo. Anschließend führte er 2017 den TuS Wüllen und zuletzt den SV Heek als Spielertrainer in die Bezirksliga.

Maximilian Hinkelmann

Maximilian Hinkelmann © Michael Schley

Maximilian Hinkelmann: Der Goalgetter schlechthin in den vergangenen Jahren beim Landesligist Eintracht Ahaus. Seit Sommer spielt der Eperaner in der Oberliga für die SpVgg Vreden.

Andre Hippers (r.)

Andre Hippers (r.) © Sascha Keirat

Andre Hippers: SpVgg Vreden, SuS Stadtlohn, Eintracht Ahaus. Der Ottensteiner hat bei den großen Klubs im Altkreis Ahaus seine Spuren hinterlassen. Aktuell führt er Bezirksligist FC Epe als Spielertrainer an.

Marc Lüdiger

Marc Lüdiger © Sascha Keirat

Marc Lüdiger: Jahrelang die Nummer eins im Tor von Eintracht Ahaus, wurde Lüdiger im Sommer 2017 im Stadtpark verabschiedet.

Frank Rose (l.)

Frank Rose (l.) © Raphael Kampshoff

Frank Rose: Kein anderen Spieler erzielte in den vergangenen Jahren so viele Tore für Union Wessum wie Frank Rose. Außer einem Intermezzo bei der SpVgg Vreden spielte er immer in Wessum, wechselt im kommenden Sommer aber zum SuS Legden.

Sedat Semer

Sedat Semer © Johannes Kratz

Sedat Semer: Sowohl beim TSV als auch bei Eintracht Ahaus zeigte der Offensivspieler im auslaufenden Jahrzehnt seine Qualitäten. Aktuell bei den Sportfreunden Ammeloe, künftig bei der SpVgg Vreden II.

Andre Stroetmann (l.)

Andre Stroetmann (l.) © Sascha Keirat

Andre Stroetmann: Erfolgreich als Angreifer bei Eintracht Ahaus und danach als Spielertrainer bei Union Wessum und derzeit bei den Sportfreunden Ammeloe.

Sebastian Zukunft

Sebastian Zukunft © Sascha Keirat

Sebastian Zukunft: Als Kreisliga B-Spieler sicherlich der Underdog unter den Kandidaten. Aber für den FC Oldenburg jahrelang ein Aushängeschild und Torgarant.

Lesen Sie jetzt

Welcher Spieler hat den Vredener Fußball in den vergangenen zehn Jahren am meisten geprägt? Wir haben elf Kandidaten aufgestellt, aus denen Sie bis 26. Dezember Ihren Favoriten wählen können. Von Sascha Keirat

Lesen Sie jetzt