Wegener findet Eintracht-Leistung im ersten Test „sehr ordentlich“

mlzFußball

Die Eintrachtler unterlagen Westfalenligist Nottuln beim Testspiel-Auftakt mit 1:2. Dabei stand ein Neuzugang erstmals für Ahaus auf dem Platz.

Ahaus

, 20.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gute Eindrücke hinterließ Eintracht Ahaus im ersten Winter-Testspiel am Sonntag bei Trainer Frank Wegener. Trotz der 1:2-Niederlage gegen GW Nottuln bewertete der die Vorstellung seiner Landesliga-Kicker als „sehr ordentlich“. Auch deshalb, weil seine Spieler nach kräftezehrender Fitness-Einheit am Freitag noch den ein oder anderen Muskel spürten.

Auf dem Kunstrasenplatz im Ahauser Stadtpark schafften es die Eintrachtler lange, ihre Gäste aus der Westfalenliga vom eigenen Tor – im ersten Durchgang gehütet von Neuzugang Jonas Averesch – fernzuhalten. Und vorne gelang in der 25. Minute der Führungstreffer. Lennart Varwick kam frei zum Abschluss und traf mit einem harten und platzierten Schuss. Doch die Nottulner, trainiert von Ex-Eintracht-Coach Jens Niehues, kamen sieben Minuten später zum Ausgleich durch Jan Ahrens. Im zweiten Durchgang ließ Wegener seine Elf offensiver agieren und gab vielen Akteuren aus der zweiten Reihe Einsatzminuten. Einer davon war Jonathan Noack, der nach dem Nottulner Führungstreffer von Maximilian Wenning (51.) ebenso den erneuten Ausgleich auf dem Fuß hatte wie Esad Dayan.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt