Wessum und FC Vreden landen zweiten Saisonsieg

Fußball-Kreisliga A

Union setzt sich mit 2:1 gegen Oeding durch. Fortuna Gronau siegt souverän in Ammeloe. FC Vreden erkämpft drei Punkte bei der Reserve von FC Epe.

Kreis

, 18.08.2019, 20:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wessum und FC Vreden landen zweiten Saisonsieg

Tim Wanninger (r., Oeding) gewinnt diesen Zweikampf mit Union-Torjäger Frank Rose. © Johannes Kratz

Am zweiten Spieltag setzten sich die Favoriten in drei Partien durch. Union Wessum gewann knapp mit 2:1 gegen den FC Oeding. Fortuna Gronau hatte beim 3:1-Sieg in Ammeloe wenig Probleme und der FC Vreden siegte mühevoll durch einen späten Treffer gegen die zweite Mannschaft des FC Epe.

Union Wessum - FC Oeding 2:1
Der FC Oeding bot den Hausherren aus Wessum über 90 Minuten Paroli. Es war lange Zeit ein offener Schlagabtausch, doch in der 42. Minute gewährte die Gäste-Defensive Frank Rose zu viel Platz. Der Schuss aus 18 Metern markierte das 1:0. Als der FC voller Tatendrang aus der Pause kam, gab es gleich den nächsten Dämpfer. Dieses Mal traf Jannik Witte per Flachschuss von links in die kurze Ecke zum 2:0 (47.). Als die Oedinger im Anschluss alles nach vorne warfen, kamen sie zu einigen Großchancen. Der Anschlusstreffer entstand aber durch einen verunglückte Kopfballrückgabe von Albert Marpert, die im eigenen Tor einschlug (60.). Während sich Union-Trainer Jan Temme besonders über den Doppelerfolg nach dem Sieg am Freitag gegen Fortuna Gronau freute, ärgerte sich FC-Coach Jeroen van der Veen über die vielen vergebenen Großchancen in der zweiten Halbzeit.

SF Ammeloe - Fortuna Gronau 1:3
In Ammeloe wurde Fortuna Gronau der Erwartungshaltung gerecht. Die Gäste gingen nach fünf Minuten bereits 1:0 Führung. Torschütze Christoph Dinkelborg legte in der 29. Minute dann gleich auch das zweite Tor nach. Als die Sportfreunde besser in die Partie kamen und unter anderem den Pfosten trafen, zeigte der Schiedsrichter für ein Foulspiel auf den Punkt. Marcel Bösel verwandelte zum 3:0 (75.). In den Schlussminuten gelang Ammeloe noch der Ehrentreffer. Sedat Semer setzte per Elfmeter den 1:3-Schlusspunkt.

FC Epe II - FC Vreden 1:2
In Epe leistete sich der FC Vreden einen Kampf mit den Hausherren. In der 32. Minute traf Marcel Terbrack nach einer Ecke per Kopf zum 1:0. Die Reserve des FC Epe ließ sich nicht hängen und schaffte in der 72. Minute den Ausgleich. Nach einem Schnittstellenpass konnte Robert Hinkelmann im zweiten Versuch einschieben. In der 85. Minute hielt FC-Torhüter Peters-Kottig zunächst den Schuss von Terbrack. Beim Nachschuss von Benjamin Schroer war er dann chancenlos. „Das war heute ein schwieriges Spiel. Ich glaube, gegen Epe werden noch einige Teams Probleme bekommen“, warnte FC-Trainer Hendrik Sahlmer nach dem knappen 2:1-Erfolg.

Lesen Sie jetzt