Anzeige


Zu viele "knappe Spiele" verloren

AHAUS "Der Einsatz hat gestimmt, aber es wurden zu viele knappe Spiele verloren", sagte Klaus Hogelucht-Schücker als Kapitän des ersten Tischtennis-Teams des VfL Ahaus nach der 3:9-Niederlage in der Bezirksliga 3 bei der Reserve des 1. TTC Münster.

03.03.2009, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

 "Sieben Spiele wurden im fünften Satz entschieden, aber nur zwei davon gewonnen." Das Schlusslicht bleibt damit ohne Punktgewinn und der Mannschaftsführer gesteht: "So langsam schwindet die Hoffnung auf den Klassenerhalt."

Die VfL-Reserve hatte in der Kreisliga beim Tabellenzweiten Hochmoor mit drei Ersatzleuten nichts zu bestellen und verlor mit 2:9. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz im Kampf um den Klassenerhalt ist mit fünf Punkten aber weiter komfortabel. VfL III musste sich in der ersten Kreisklasse Gruppe B bei der Lembecker Reserve überraschend klar mit 2:9 geschlagen geben, bleibt aber Dritter.

Die erste Jugendmannschaft des VfL Ahaus kehrte in der Bezirksliga 3 mit einem überraschenden 5:5-Unentschieden vom Tabellenzweiten aus Gievenbeck zurück und verteidigte den "rettenden" siebten Platz in der Zahlenreihe. ra

1. TTC Münster II - VfL Ahaus I 9:3

Punkte für VfL I: Klaus Hogelucht-Schücker/ Michael Oettigmann; Klaus Hogelucht-Schücker, Michael Oettigmann.

SuS Hochmoor - VfL Ahaus II 9:2

Punkte für VfL II: Lamers, Markus Oettigmann.

TTC Lembeck II - VfL Ahaus III 9:2

Punkte für VfL III: Michael Brink, Farwerk

1. FC Gievenbeck - VfL-Jugend 5:5

Punkte für VfL-Jugend: Bogdanow/Sicking; Bogdanow (2), Preckel (2).

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen