Zwei Punkte sind für Vreden Pflicht

Handball-Bezirksliga

Die Bezirksligahandballer des TV Vreden stellen sich am Samstag um 19.30 Uhr beim 1. HC Ibbenbüren II vor. Die Gastgeber nehmen nach den ersten zehn Spielen mit 7:13 Punkten den neunten Tabellenplatz ein und haben zuletzt mit einem 28:27-Heimerfolg über die Handballer von Vorwärts Gronau ihren dritten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht.

VREDEN

, 09.12.2016, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julius Jetter (r.) zählt zu den besten Torschützen des TV Vreden

Julius Jetter (r.) zählt zu den besten Torschützen des TV Vreden

Die Sieben des TV Vreden hatte vor einer Woche leichtes Spiel und beim 40:23 über den SC Hörstel in der Hamalandhalle keine Mühe.

"Wir haben nicht mehr getan als unbedingt nötig", sagt Trainer Frank Steinkamp. Mit dem deutlichen Erfolg hat der TV seine Tabellenposition vier mit 13:5 Punkten festigen können. Der Rückstand auf den Dritten TB Burgsteinfurt beträgt nur noch einen Punkt.

Der TV-Coach sieht seine Mannschaft auch in Ibbenbüren klar in der Favoritenrolle. "Zwei Punkte sind am Samstag Pflicht. Wir wollen weiter vorn mitmischen und da dürfen wir uns nicht von einer Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel überraschen lassen."

Steinkamp warnt aber auch seine Schützlinge eindringlich davor, den kommenden Gegner zu unterschätzen. "Der Sieg über Vorwärts Gronau muss für uns ein ernstes Warnzeichen sein. So ein Erfolg gibt Selbstvertrauen, das Team wird sich auch gegen den Vreden etwas ausrechnen. Daher muss die Einstellung von der ersten Minute an stimmen."

Personelle Sorgen hat der TV nicht, nur Tobias Rathmer ist wegen einer Knieverletzung am Samstag nicht im Kader. 

Lesen Sie jetzt