Zwei Punkte sind Ziel

Inlineskater-Hockey

Für die Ahauser Maidy Dogs beginnt am morgigen Sonntag um 14 Uhr die neue Saison in der zweiten Bundesliga Nord. In der ersten Partie treten die Ahauser bei der Zweitvertretung der Bissendorfer Panther an.

AHAUS

16.03.2012, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Ralph Heeringa (l.) und die Maidy Dogs starten Sonntag in die Meisterschaft.

<p>Ralph Heeringa (l.) und die Maidy Dogs starten Sonntag in die Meisterschaft.

An der Bande steht jetzt mit Sascha Könemann ein neuer Trainer. Er löst Mike Mathmann ab, der sein Amt aus privaten Gründen nicht weiter ausüben konnte. Könemann kann in der neuen Serie auf einen Großteil der Spieler aus dem vergangenen Spieljahr zurückgreifen. Nur Könemann selbst, Sebastian Gunawan und Stefan Leers sind von der ersten Garnitur in die zweite Mannschaft gewechselt, die in der Landesliga spielt. Nico Spruck versucht sein Glück jetzt als Fußballer beim 1. FC Oldenburg. Neu im 18-köpfigen Kader sind aus der Jugend Maximilian Hahn und Joachim Könning.

"Der Kader ist stark genug, wir wollen vorn in der zweiten Bundesliga mitmischen und am Sonntag zwei Punkte", sieht Sascha Könemann der ersten Begegnung des neuen Spieljahr gelassen entgegen. Die Gastgeber haben schon ein Spiel absolviert und dabei die Mannschaft der Buffalos Berlin mit einem 7:2 auf die Heimreise geschickt. Die Buffalos Berlin haben in der vergangenen Serie mit den Maidy Dogs aus Ahaus in der ersten Bundesliga gekickt.

"In der Reserve der Bissendorfer Panther steht eine Reihe von jungen Talenten, die in der zweiten Bundesliga Spielpraxis erlangen soll und gleichzeitig Gelegenheit hat, sich für die erste Mannschaft im Oberhaus zu empfehlen", warnt der Ahauser Trainer davor, den sonntäglichen Gegner zu unterschätzen. Bis auf zwei Aktive können die Maidy Dogs im Auftaktspiel komplett antreten.

Das erste Heimspiel in der Ahauser Hockeyhalle trägt die Mannschaft am 1. April gegen Lüneburg aus.

jok

Lesen Sie jetzt