"Zweite Welle" mit Toren gekrönt

Ahaus Einen ganz wichtigen Sieg haben die Ahauser VfL-Handballerinnen im Kreisliga-Vergleich gegen den SuS Neuenkirchen II gelandet: Mit dem 24:19 (12:8)-Heimsieg haben sie nach zwei schwachen Spielen wieder ihre spielerisches Potenzial abrufen können.

09.03.2009, 19:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schnell führten die Gastgeberinnen mit 4:2, nutzen dann aber ihre Chancen auf eine Resultatsverbesserung nicht und ließen die Gäste wieder auf 4:4 ausgleichen. Durch die so genannte "zweite Welle" erzielten die VfL-Spielerinnen dann aber mit fortschreitender Spielzeit immer wieder "einfache" Tore, die zur deutlichen Halbzeit-Führung führten.

Nach dem Seitenwechsel war es Katharina Schneider, die mit vielen Tempogegenstößen die Führung im Alleingang auf 16:9 ausbaute.

Im VfL-Tor zeigte Leonie Kausler eine sehenswerte Leistung: Sie verhinderte viele klare Chancen der Neuenkirchenerinnen. Am Ende ließ beim VfL die Konzentration nach, so dass die Gäste das Resultat etwas schmeichelhafter gestalten konnten.

Am nächsten Sonntag stellt sich das VfL-Frauenteam nacch seinem Sprung auf Platz acht im Gastspiel beim TV Dülmen vor. Der Gastgeber rechnet sich noch Titel-Chancen aus.

www.handball-ahaus.de

VfL Ahaus - SuS Neuenkirchen II 24:19

VfL Ahaus: Kausler, Bügener (8 Tore), Morbeck, Schneider (6), Schulze Ameling (3), Muddemann (1), Grzyb, B. Voß (5), Rossmöller, Roters, Hohaus (1), Nienhues, Scheidler.

Lesen Sie jetzt