Zweiter Sieg sorgt für große Wüllener Erleichterung

mlzFußball-Bezirksliga

Mit dem 4:0-Sieg gegen Lüdinghausen ist beim TuS Wüllen der Knoten geplatzt. „Die Erleichterung war greifbar“, so Trainer Stampfer nach dem Spiel.

Wüllen

, 10.11.2019, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich einige Steine sind den Wüllener Kickern und Trainer Uwe Stampfer vom Herzen gefallen: Im Heimspiel gegen Union Lüdinghausen gab es beim 4:0 den zweiten Saisonsieg, der die Hoffnung wieder nährte, den Anschluss ans untere Mittelfeld der Bezirksliga intakt zu halten. „Die Erleichterung war greifbar, der Druck war schon spürbar“, freute sich Stampfer. Dabei habe der TuS das Matchglück endlich einmal auf seine Seite gezogen, dachte der Coach auch an zwei Lattentreffer der Gäste beim Stand von 1:0 und 2:0.

Jetzt lesen

Über die Zweikämpfe fanden die Gastgeber ins Spiel. Zunächst beschwor Wüllen erste Chancen nach Standsituationen herauf. Zur Führung durch Michael Theuring führte dann aber eine saubere Kombination (37.). Das zweite Tor folgte in der 70. Minute, als Christian Theurings Freistoß dem Torsteher der Union durchrutschte. Alexander Edel (82.) und Paul Vortkamp (87.) machten dann den Deckel drauf.

„Wichtig war auch, dass wir einmal deutlich gewonnen und zu null gespielt haben“, erklärte Stampfer.

TuS Wüllen - Union Lüdinghausen 4:0
Wüllen: H. Vortkamp - Thebelt, M. Theuring (60. Hemling), Brömmelhaus, Gosling, Edel, Büning, C. Theuring, Böwing (90. Kortbuß), Bastron (84. P. Vortkamp), Behrendt
Tore: 1:0 M. Theuring (37.); 2:0 C. Theuring (70.); 3:0 Edel (82.); 4:0 P. Vortkamp (86.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt